Wofür steht eigentlich ein Schwalben Tattoo?

Marco Kratzenberg

Das Schwalben Tattoo ist ein Motiv, das uns seit ewigen Zeiten überall auf der Welt immer wieder begegnet. Doch was bedeutet es eigentlich und bedeutet es überall dasselbe?

Wofür steht eigentlich ein Schwalben Tattoo?

Das Tattoo mit einer oder zwei Schwalben findet sich überall. In jeder Gesellschaftsschicht und Altersklasse. Es ist in gewisser Weise so etwas wie ein Platzhalter-Tattoo. So neutral und von der Kritik unbelastet, dass es sich für jeden eignet. Jeder verbindet etwas anderes damit und es steht für alles und nichts. Das macht das Schwalben Tattoo so beliebt.

Die Geschichte des Schwalben Tattoos

Meist findet man das Schwalben Tattoo bei Frauen. Zumindest in unseren Breitengraden. Früher war das Motiv allerdings bei Seemännern sehr beliebt. Es stand generell für den Wunsch nach Freiheit. In Kombination mit anderen Motiven, wie beispielsweise Herzen oder Briefen (im Schnabel) steht die Schwalbe im Tattoo auch häufig für einen Boten, der etwa eine Nachricht der Geliebten überbringt.

Auch heute wird das Schwalben Tattoo meist noch im Oldschool-Style ausgeführt. Die altmodische Wirkung mit einem nostalgisch verklärten Anklang ist dabei beabsichtigt. Die Botschaft geht bei den meisten in Richtung Nostalgie und Freiheit. Teilweise gilt die Schwalbe auch als Glücksbringer. Während es hier also ein ziemlich typisches Frauen-Tattoo ist, neben Schmetterlingen, asiatischen Schriftzeichen und Tribals, findet man es in Südeuropa nach wie vor häufig auch bei Männern. Dort hat es immer noch den Beigeschmack des Outlaws, wie er früher den Matrosen anhaftete.

Die Schwalbe wird als Tattoo meist weniger detailliert ausgeführt. Die dominierenden Farben sind Blau, gelb und rot. Sehr häufig wird das Schwalben Tattoo paarweise angelegt. Etwa auf beiden Schulterblättern oder neben den Hüftknochen.

Ouch, das ging daneben: Die 13 schlimmsten Gaming-Tattoos

Schwalben Tattoo – Pro und contra

Grundsätzlich gilt natürlich, dass ein Tattoo seinem Besitzer gefallen muss und sonst eigentlich niemandem. Aber Tattoos stehen oft ja auch für ein gewisses Sendungsbewusstsein. Sie sollen gesehen werden und dem Betrachter Botschaften überbringen. Das tun sie auf jeden Fall und diese Botschaft ist nicht unbedingt immer die, die man eigentlich senden wollte. So werden beispielsweise die hierzulande “Arschgeweih” genannten Tätowierungen anderswo “Tramp Stamp” genannt und stehen für Frauen, die man nach ein paar Bier leicht abschleppen kann.

Viele Tätowierer und die Träger gesellschaftlich anerkannter, großer Tattoos sehen das Schwalben Tattoo als Zeichen von Mitläufertum. Es ist harmlos, tut keinem weh und steht für nichts Bestimmtes – zumindest in der Sicht anderer. Wie ich anfangs schon sagte... eine Art Platzhalter-Tattoo. Man findet es tatsächlich nicht selten bei Personen, die sich nicht für ein großes, buntes und aussagekräftiges Tattoo entscheiden konnten oder wollten, aber auf jeden Fall bei dem Trend mitmachen wollten.

Andererseits ist vielleicht genau das auch in Vorteil. Denn das Schwalben Tattoo kommt sicher nie ganz aus der Mode. Es kann bei jedem für etwas anderes stehen und man kann ihm jederzeit auch eine andere Bedeutung geben. Es ist gerade noch unkonventionell, aber trotzdem nicht störend oder aufdringlich. Im Grunde also so etwas wie das alkoholfreie Bier unter den Tattoos: man kann den Geschmack genießen, ohne richtig betrunken zu werden.

Links zum Thema

Weitere Themen: Tattoo Oldschool Bildschirmschoner

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE