Patricks Film: Engel Obermaier

Leserbeitrag
3

(Patrick) Bei Engel Obermaier handelt es sich um den Titel meines Diplomfilms, den ich in Zusammenarbeit mit meinem Kommilitonen Rick Starkiewicz gerade realisiere. Mit SCREEN sind wir eine geniale Medienpartnerschaft eingegangen, so dass ich mich freue, Euch künftig an genau dieser Stelle vom Fortschritt der Produktion berichten zu können.

Patricks Film: Engel Obermaier

UPDATE

Auf unserer Homepage haben wir Fotos vom ersten Drehtag veröffentlicht. Darin könnt Ihr ganz gut einen Eindruck davon gewinnen, wie es am Set aussah und wie viele Menschen für einen Miniclip mit genau zwei Schauspielern von Nöten sind. Und das ist ja noch nicht einmal professionelles Niveau.

Meine letztgelernte Lektion:
Film ist eine derart geldintensive Angelegenheit, das ist pervers!

Ich bin nächsten Dienstag wieder zu Gast bei Etienne und werde ein paar erste bewegte Bilder dabei haben.

Die Story

Der Film handelt von Philipp, einem jungen Mann Mitte/Ende Zwanzig, der ein für alle Mal mit der Idee abgeschlossen hat, dass da draussen doch noch eine passende Frau für ihn zu finden ist. Zu oft hat er sich Hals über Kopf verliebt, ohne dass seine Gefühle je erwidert wurden. Zu oft wurde er von zickigen Biestern nicht nur verschmäht sondern auch noch zum Narren gehalten.

Ale Reaktion darauf vertieft er sich ganz in sein Alleinsein, seine Arbeit (er modelliert stylische Taschen am PC) und istfür seine Freunde praktisch nie verfügbar. Denn er fürchtet, dass er erneut an einer ungeigneten Frau zerschellen könnte.

Eines Tages jedoch gibt sich sein Freund Felix nicht mit den üblichen Ausflüchten zufrieden und nach einem kurzen und heftigen Streit trennen sich wohl die Wege beider.

Es ergibt sich, dass Philipp seine Wohnung doch verlässt, da sein PC wegen eines Rendervorgangs nicht zu gebrauchen ist. Und just in diesem Moment trifft er auf Joe, ein Engel in Gestalt einer Frau.

Joe schnappt sich Philipp und zeigt ihm im Verlauf eines Abends all die schönen Dinge, die er verpasst, wenn er nur daheim sitzt und sich nicht ins Leben traut: Essen, Trinken, Feiern, Tanzen. Auf dem Stimmungshöhepunkt ist Joes Mission offenbar abgeschlossen, denn sie verschwindet einfach.

Mutig wagt Philipp sich an ein Mädchen heran…und kassiert die übelste Abfuhr seit Erfindung des Weidenkorbes.

Der nächste Tag ist die Prüfung, schafft Philipp den beherzten Sprung ins Leben mit all seinen Facetten? Oder vergräbt er sich wieder in seiner Wohnung?

Die praktischen Arbeiten am Film stehen unmittelbar bevor, wir haben Schauspieler, Technik, kein Geld und alles, was zum jungen Film wohl so dazugehört.

Als ersten kleinen Insider könnt Ihr untenstehende Bilder vom Casting begutachten. Grundsätzlich findet Ihr umfassende Informationen stets auf unsere Webseite “engelobermaier.de”. Demnächst gibt es dort eine schöne Dokumentation über den gesamten Cast.

Und hier wird es nächste Woche exklusiv erste bewegte Bilder geben, so stay tuned!

Bis dahin habt Ihr die Möglichkeit, Eure Fragen an Patrick zum Thema Filmemachen zu stellen. Er wird sie dann für Euch in den COMMENTS beantworten!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz