Hardware: Von nützlich bis interessant

Leserbeitrag
533

(Patrick) Wie versprochen gibt es heute im MAXX-Bereich einen kleinen Rundumschlag durch aktuelle Hardwaregefilde. Dabei schrecken wir weder vor einer Armada Festplatten-Adapter für USB noch vorm Nokia N61i zurück. Und das AmBX ist zwar eine großdimensionierte Angelegenheit, aber Panik macht uns das auch nicht.

Hardware: Von nützlich bis interessant

Eröffnen werden wie die Sendung mit dem Nokia E6i. Dieses eindeutig als Smartphone zu bezeichnende UMTS-Handy tanzte ein wenig aus der kürzlich vorgestellten Reihe von Nokia Handys, da es sich nicht groß “Mediaplayer” auf die Fahne geschrieben hat, wenngleich ein MP3-Player vorhanden ist.

Es verfügt über zahlreiche Features, allen voran die vollwertige qwertz-Tastatur. Darüber hinaus gibt es aber auch noch eigene Buttons für die wichtigsten (Business-) Funktionen wie Email und Kalender. Navigiert wird über ein Steuerkreuz in der Mitte.

Und eine Kamera mit immerhin 2 Megapixlen darf heute wohl auch nicht fehlen.

Features:
- Quadband
- UMTS-Netze
- 60 MByte interner Speicher
- Hot-Swap-Steckplatz für microSD bis zu 2 GByte
- WLAN (b und g)
- GPRS/EGPRS
- HSCSD
- Bluetooth
- Infrarot

Lediglich eine USB-Schnittstelle vermisst man ein wenig.

Aber was an dieser Stelle laut und GROSS gesagt werden muss:
Das E61i fühlt sich an wie aus einem Guss. Die Größe mag den ein oder anderen vom Kauf abhalten, aber das, was man in der Hand hat, kann kaum ein anderes Nokia-Handy an Stabilität vermitteln. Das verdient großes Lob, aber es bleibt auch wenig “???” wenn man als absolutes Gegenstück in dieser Hinsicht Nokias hauseigenen Funktionsweltmeister N 95 betrachtet, das knarzt und sich einfach wie ein Dummy anfühlt.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz