Save The Children: Sinnvoll Freude schenken

von

Trotz Shopping-Rausch und Geschenke-Wahn sind wir uns doch eigentlich alle, unabhängig vom religiösen Bekenntnis darüber im Klaren, was der wahre Geist der Feiertage zum Jahresende ist: Familiäre Nähe, Geselligkeit und, wenn es irgendwie geht, friedliches Beisammensein. Aus diesem Grund präsentieren wir Euch an dieser Stelle zur Abwechslung einmal nicht die neuesten Macs und Apps.

Dann und wann empfehlen wir Produkte oder Dienstleistungen, die Euch interessieren könnten und die Ihr vielleicht erwerbt. Damit verdienen wir (unter anderem) unser Geld. Aber heute gehen wir das ganze zur Abwechslung einmal etwas anders an. Heute stellen wir Euch eine Hilfsorganisation vor, die sich das Wohl all jener junger Menschen auf die Fahnen geschrieben hat, die nicht das Glück einer behüteten Kindheit haben.

Die Kinderhilfsorganisation Save The Children existiert bereits seit 92 Jahren und wurde 1919 von der Krankenschwester und Lehrerin Eglantyne Jebb in London gegründet. Angefangen hat alles mit Kleidung, Lebensmitteln und Medikamenten für Mädchen und Jungen in Deutschland, die nach dem ersten Weltkrieg unter Armut und Hunger litten. Heute gehört Save The Children zu den größten Kinderhilfs- und Schutzorganisationen weltweit.

Die Arbeit der Organisation besteht außer in der Ad-Hoc-Hilfe bei Katastrophen und in Krisengebieten vor allem in der Prävention. So sollen durch verschiedene Hilfsprogramme in Schwellen- und Entwicklungsländern Bedingungen geschaffen werden, die in der Zukunft für bessere Bildungschancen und damit bessere Lebensbedingungen für Kinder sorgen. Mehr dazu verriet uns der Vorstandsvorsitzende von Save The Children Deutschland, Thomas Heilmann.

Dass dieser Einsatz bitter nötig ist, zeigen Statistiken, nach denen in jeder Sekunde etwa 3 Kinder auf der Welt ihr Leben verlieren. Das entspricht mehr als 25.000 Kindern pro Tag, die nicht etwa bei Unfällen oder aufgrund unheilbarer Krankheiten, sondern an Durchfall, Lungenentzündung oder Masern sterben. Auch HIV/AIDS und Malaria gehören zu den vermeidbaren Ursachen einer derart hohen Kindersterblichkeitsrate.

Dabei sind die Kosten einer umfassenden medizinischen Versorgung für ein Kind erschreckend gering: Nur 50 Euro pro Jahr müssen bis zu seinem fünften Lebensjahr für Impfungen, Medikamente und die Aufklärung der Mutter über den effektiven Schutz der Kinder vor tödlichen Krankheiten aufgewendet werden. Eine spezielle Erdnusspaste, mit der mangelernährte Kinder acht Wochen lang wieder aufgepäppelt werden, kostet gerade 52 Euro.

Mit solchen überschaubaren Beträgen lässt sich also schon eine Menge erreichen. Mit dem Wunschzettel-Shop von Save The Children kann man darüber hinaus dem Weihnachts-Shopping ganz gelassen entgegensehen. Hier habt Ihr die Möglichkeit, kleine und große Geschenke zu kaufen, die direkt an bedürftige Kinder in aller Welt verteilt werden. Der Beschenkte bekommt eine Grußkarte mit dem Beleg über den gespendeten Gegenstand.

Zum Beispiel über fünf Moskitonetze zum wirksamen Schutz vor Malaria für 30 Euro oder ein Ferkel, das die Basis einer nachhaltigen Schweinezucht bildet, für 40 Euro. Die klaren Vorteile: Man kann nichts falsch machen, denn die Freude über einen gemeinsamen Beitrag zur Minderung des Leids anderer Menschen geleistet zu haben überwiegt das kurzzeitige Amusement über unnütze Beliebigkeiten um ein Vielfaches. Außerdem entfällt so der zumeist gehetzte, stressige Vorweihnachtseinkauf.

USB-Stick, iPhone-Hülle und andere Verlegenheitspräsente verblassen gegen eine so einfache, geistreiche und wahrhaftig sinnvolle Geschenkidee. Wir legen Euch diese Variante der Bescherung ans Herz und wünschen eine frohe Vorweihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr!

Über das folgende Formular könnt Ihr Save The Children direkt und natürlich mittels verschlüsselter Datenübertragung eine Spende zukommen lassen. Alternativ bieten sich auch auf der Webseite von Save The Children selbst diverse Möglichkeiten, Kindern in aller Welt zu helfen.

Allgemeine Spende

Selbstverständlich gibt es neben Save The Children noch eine Vielzahl weiterer Organisationen, denen man vertrauensvoll Spenden zukommen lassen kann. Eine Liste zertifizierter Spendenorganisationen stellt das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) zur Verfügung. Save The Children ist dort selbstredend auch verzeichnet.

Hinweis: Wir verdienen an dieser Aktion natürlich nichts, die Verweise auf die Webseiten von Save The Children Deutschland sind lediglich mit einem Zähler versehen, um den Verlauf der Aktion beobachten zu können.

Weitere Themen: GIGA-App: Update bringt neue Themenkanäle, GIGA-EM Spielplan 2012, GIGA


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz