Trojaner - liegt die Gefahr in den Tastaturen?

Leserbeitrag
4

Die Gefahr Trojaner auf dem PC zu bekommen ist überall präsent. Nun auch beim Einstöpseln normaler USB-Hardware. Denn kanadische Wissenschaftler haben nun das ungesicherte USB-Protokoll ausgenutzt, um mittels einer präparierten Tastatur den Computer des Anwenders nach Schlüsselwörtern zu durchsuchen und die Ergebnis dann über das Internet zu versenden. Antiviren-Programme können dagegen nichts unternehmen, da die Software auf dem USB-Gerät nicht löschbar ist. Prinzipiell ist es möglich, diese schädliche  Software auf jegliche Geräte zu installieren. Also sollte man von nun an vorsichtig sein, von welchem Anbieter man seine Geräte bezieht.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz