Ist USB 3.0 kompatibel zu USB 2.0? Ja, aber...

Johannes Kneussel
9

Ihr wollt euch einen neuen Computer zulegen oder habt bereits einen, der USB 3.0-Ports mitbringt, wisst aber nicht, ob ihr daran eure USB 2.0 Geräte nutzen könnt? Oder ihr habt ein neues USB 3.0-Gerät und möchtet in Erfahrung bringen, ob dieses auch am alten PC funktioniert? Dann werden eure Fragen bezüglich der USB-Kompatibilität in diesem Artikel beantwortet!

Unser Video erklärt die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden USB-Standards:

152.671
USB 2.0 und 3.0 - Alles Wichtige zu den Standards

Das Problem mit der Kompatibilität von USB 3.0 zu USB 2.0 ist, dass diese zwar größtenteils gegeben ist, aber eben nicht in allen Fällen. Teilweise muss man etwas aufpassen, welche Geräte und Kabel kompatibel sind. Wir haben für euch die feinen Unterschiede recherchiert.

USB3.0: Abwärtskompatibilität:

USB 3.0 ist nicht vollständig (abwärts-)kompatibel zu USB 3.0.

  • Es gibt spezielle USB 3.0-Kabel mit mehr Leitungen (genauer gesagt Adern), USB 2.0 und USB 3.0-Kabel unterscheiden sich also signifikant.
  • Allerdings lassen sich USB 3.0-Kabel  und USB 3.0-Geräte an einem Host (Computer)  mit USB 2.0-Anschluss verwenden. Hier könnte es nur zu einem Problem werden, dass USB 3.o-Geräten generell mehr Strom zu Verfügung steht (900mA statt 500), welchen USB 2.0 nicht liefern kann. Mäuse und ähnliches sollten aber grundsätzlich kein Problem sein: USB: Strom und Spannung messen.
  • USB 2.0-Geräte und Kabel lassen sich umgekehrt auch problemlos an einen Host mit USB 3.0 anschließen. Wenn man sich also einen neuen Laptop zulegt, der nur noch USB 3.0-Schnittstellen hat, braucht man sich keine Gedanken zu machen: Die alten Geräte funktionieren noch.
  • Vorsicht ist geboten bei USB 3.0-Kabeln des Typs B. Das sind Kabel, die ihr beispielsweise an den Drucker anschließt. Hier ist keine Kompatibilität gegeben. Ein USB 3.0-Endgerät, das einen solchen B-Stecker voraussetzt, braucht auch ein USB 3.0-Kabel mit B-Stecker:

  • Um in den vollen Geschwindigkeitsgenuss von USB 3.0 zu kommen, müssen Host, Kabel und Endgerät alle den SuperSpeed-Standard unterstützen, also komplett kompatibel sein. Mehr Informationen dazu erhaltet ihr im folgenden Artikel: USB-Geschwindigkeit: Wie schnell ist eigentlich USB 3.0 (und USB 2.0 + eSata)
Einen USB-Stick verschlüsseln – sicher und kostenlos

USB3.0-Abwärts-Kompatibilität - auf das müsst ihr im Endeffekt achten

Zusammengefasst muss man vor allem auf drei Dinge achten:

  • USB 2.0-Stecker des Typs B und zugehörige Geräte sind nicht kompatibel mit USB 3.0-Steckern des Typs B und zugehörigen Geräten
  • USB 2.0 stellt nur 500mA zur Verfügung. Geräte mit USB 3.0-Anschluss, die mehr als 500mA benötigen, lassen sich hier also nicht betreiben.
  • Um die volle Geschwindigkeit zu erreichen, müssen Host, Kabel und Endgerät alle USB 3.0 und SuperSpeed unterstützen.

Weitere Links zum Thema:

Weitere Themen: Universal USB Installer, Microsoft Windows, ISO to USB, iStick

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE