PEGI soll USK ablösen - Die Erlösung?

Leserbeitrag

Wie die meisten sicher wissen muss jedes Videospiel der USK vorgelegt werden, um eine Altersfreigabe zu erhalten.

Oft sind die Gamer mit der offensichtlichen Willkür mit der die Spiele geratet werden nicht zufrieden: mal wird ein gewalthaltiges Spiel ab 16 oder 18 Jahren freigegeben und anschließend bekommt ein weniger gewalthaltiges Spiel kein USK-Siegel.
Das EU-Parlament schlug nun die Ablösung durch das europäische Gremium der PEGI vor. Es ist jedoch unsicher wie Deutschland auf diesen Vorschlag reagiert – nicht besonders hilfreich werden wohl die Politiker sein, di gegen ”gewaltverherrlichende” Spiele sind.

Für mehr Details folgt bitte der unten angeführten Quelle!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz