USK Symbole - Veränderungen nützlich oder unnützlich?

Leserbeitrag

Ihr kennt sie sicher: die kleinen Zeichen auf den Spieleverpackungen, die uns zeigen ob wir jenes Spiel kaufen und zocken dürfen.

Bis jetzt kam eigentlich jeder mit den Kennzeichnungen zurecht, doch nun halten die Politiker und die USK es anscheinend für nötig diese Symbole zu reformieren.
Sie meinen, dass diese Abkürzungen wie: ”o.A.” oder ”k.J.” zu kompliziert seien. Aus diesem Grunde sollen diese Zeichen ersetzt verden durch andere Symbole, die schnell durch Farbe und Altersangabe verständlich sein sollen.

Vorgestellt wurden diese Zeichen nun erstmalig vom USK-Geschäftsfüher Olaf Wolters und der Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Kultur und Medien(Monika Griefahn)in Berlin. In Kraft treten sie dann ab dem 1.Juni 2009.

Findet ihr diese Veränderung gut? Oder findet ihr es auch merkwürdig, dass sie SPD kurz vor dem Wahlkampf eine Sprecherin losschickt, um etwas anzukündigen,was die Masse fordert, da sie immernoch Videospiele für die Amok-Anschläge verantwortlich macht?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz