Half-Life: Gang Wars in tha house!

Leserbeitrag
59

(Tim) Schon vor knapp drei Jahren sorgten zwei Gangs für verdammt bleihaltige Luft: Die Rede ist natürlich von East- und Westcoast, in der auf Counter-Strike basierenden Half-Life Modifikation Gang Wars. Hatten viele Fans die Mod schon seit einiger Zeit abgeschrieben, machen sich nun findige Modder erneut daran das harte Gangleben in den Mittelpunkt zurück zu bringen. Wir schauen uns heute einmal die jüngste Version 1.45 genauer an.

Half-Life: Gang Wars in tha house!

Im offiziellen FAQ auf der “Gang Wars”-Homepage wird gegen Ende die Frage gestellt: Hat die Mod auch irgendeinen tieferen Sinn? Im FAQ wird sie sinngemäß mit “Ja, wenn man lange genug spielt, kommt man dahinter” beantwortet.
Nicht dass ich “Gang Wars” so lange gezockt hätte, dass ich jeden Zweifel ausschliessen könnte. Doch eines ist sicher: Kein “Gang Wars”-Spieler sucht nach einem tieferen Sinn und auch ich habe mich schnell von diesem Vorhaben verabschiedet. Ist man gerade einer Onlinepartie beigetreten, bleibt einem für solche Gedanken sowieso nicht die Zeit!

Nach Spielbeginn entscheidet sich neben der Waffenwahl, auch eins der Teammitglieder für die Rolle des “Boss”. Dieser hat die Möglichkeit Teamkameraden und sich selbst zu heilen, besiegelt mit seinem Tod allerdings auch den Verlust der gesamten Runde. Wer jetzt nach mehr schreit wird enttäuscht, denn das wars dann eigentlich auch schon mit “Gang Wars”!
Im Grunde ist das ganze Gangkapitel darauf beschränkt, dass ein Haufen kaum auseinanderzuhaltender Leute mit Baseballcaps wild und ungeordnet, wenn auch verteilt auf zwei Teams, umherläuft und auf so ziemlich alles schießt, was sich bewegt.
Da schluckt man schon gern mal ein paar Kugeln, bevor das Gegenüber endlich kapiert, dass man zum gleichen Team (East- oder Westcoast) gehört.
Und selber geht es einem nicht viel anders, denn der kleine Radarschirm gibt in der Hitze des Gefechts kaum Auskunft, wenn mehr als ein Spieler angezeigt wird.

Was dank nett gemachter Maps und Models, allerlei passenden Soundausgaben und stylischer HipHop-Beats im Ansatz eine gute Mod formt, verliert durch das lediglich aufs Fraggen beschränkte Gameplay einiges an Punkten.

Die jetzt neu erschienene Version von “Gang Wars” versteht sich als verbitterter Versuch die Mod auch 3 Jahre nach Release noch am Leben zu halten und eine Source-Portierung auf lange Sicht nicht auszuschlagen. Der Download schlägt mit knapp 77 MByte zu Buche und enthält die volle Installationsdatei v1.45, welche sich selbstständig das richtige Zielverzeichnis aussucht.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz