Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Data Robotics stellt Drobo FS-System vor

Thomas Konrad
17

Der Hersteller Data Robotics erweitert seine Produktlinie und stellt die Netzwerkspeicher-Lösung Drobo FS vor. Im Gegensatz zu ihrem größeren Pendant Drobo Elite verfügt sie nur über fünf Festplatten-Einschübe, außerdem steckt in ihr ein Gigabit-Ethernet-Anschluss.

Weitere Anschlüsse sucht man vergebens, der Einsatzort ist ausschließlich eine Netzwerkumgebung.

Im Gegensatz zu RAID-Systemen lassen sich Drobo-Gehäuse mit Festplatten verschiedener Größe ausstatten, defekte Speicher kann man im laufenden Betrieb austauschen. Bis zu zwei Platten können ausfallen, bevor Daten verloren gehen.

Das Modell FS lässt sich derzeit mit insgesamt bis zu 10 Terabyte ausstatten. Die Version ohne Festplatten kostet 699 US-Dollar. Mit drei Festplatten zu je 1,5 Terabyte kostet das System 999 Dollar, mit fünf Platten à je 2 Terabyte 1449 Dollar.

Die größere Version des Netztwerkspeichers mit acht Bänken, Drobo Elite, kann zusätzlich bis zu 255 virtuelle “Smart”-Volumes zur Verfügung stellen. Für eine schnelle Kommunikation sorgt hier das iSCSI-Verfahren, das die Nutzung von SCSI über TCP möglich macht – Funktionen, die Drobo FS nicht bietet.

Externe Links

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz