Am 7. Dezember will die Open-source-Plattform Boxee in Brooklyn eine Beta-Version der Boxee-Software vorstellen, berichtet der Anbieter in seinem Blog.

Zum einen haben die Entwickler das Interface neu gestaltet und die Navigation auch via Fernbedienung verbessert und zum anderen die Software um neue Funktionen erweitert. Benutzer können in der Beta-Version Shortcuts für Anwendungen und Filme verwenden und gleichzeitig nach bestimmten Fernsehsendungen und Filmen sowohl im lokalen Netzwerk als auch im Internet suchen. Boxee vereint die persönlichen Medieninhalte des Anwenders mit Mediendaten aus dem Internet auf einer Oberfläche und basiert auf dem freien Medien-Center XBMC. Bereits jetzt können sich Anwender als Beta-Tester registrieren, ab 2010 soll dann die finale Version von Boxee bereit stehen, berichtet Tuaw.

* gesponsorter Link