Rammstein-Indizierung aufgehoben: "Liebe ist für alle da" ist wieder für alle da [News]

Peer Göbel
Rammstein-Indizierung aufgehoben: "Liebe ist für alle da" ist wieder für alle da [News]

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung im Oktober 2009 landete das Rammstein-Album “Liebe ist für alle da” auf dem Index. Die Berliner Schock-Rocker klagten dagegen und haben nun in zweiter Entscheidung Recht bekommen – die Indizierung sei nicht zulässig gewesen.

Am 11.11.2009 wurde “Liebe ist für alle da” auf Antrag des von Ursula von der Leyen geführten Familienministeriums auf Liste A indiziert. “Ich tue dir weh” und Teile des Artworks seien jugendgefährdende Darstellungen von S/M-Praktiken, der Singletitel “Pussy” rufe zu “ungeschütztem Geschlechtsverkehr in Zeiten von Aids” auf.

Daraufhin gaben Rammstein eine entschärfte, neue Version heraus und klagten gegen die Entscheidung der Bundesprüfstelle. Schon im Juni 2010 gab ihnen das Verwaltungsgericht Köln Recht und ordnete eine aufschiebende Wirkung an. Das Urteil verweist vor allem auf den “hohen Kunstwert” des Albums, und “Liebe ist für alle da” wurde zunächst vorläufig wieder . Nun hat das VG Köln diese aufschiebende Entscheidung bestätigt. Die Indizierung von Rammsteins “Liebe ist für alle da” sei rechtswidrig gewesen.

Hier noch das Video zu “Haifisch”, das allerdings nicht beanstandet wurde – ebenfalls vom aktuellen Album:

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz