Spieler zockt mit Riesenbildschirm in der S-Bahn

Michael Sonntag
1

Warum die Nintendo Switch holen, wenn du auch deine PS4 mitnehmen kannst? Das dachte sich ein Spieler im Saarland und schleppte seine Konsole mit in die S-Bahn, inklusive 50 Zoll-Bildschirm!

100 Euro und 3 Stunden ICE oder 10 Euro und 8 Stunden Bimmelbahn? Ich habe da ne Idee!“, kommentierte der zockende Fahrgast seinen eigenen Post auf Jodel. Das scheinbare Genie hat sich in der S-Bahn 1 Richtung Homburg auf einem Viererplatz eingenistet und seinen Fernseher per Steckerleiste an die Zugsteckdose angeschlossen.

Die Schnappschüsse können wir dir natürlich nicht vorenthalten:

Stundenlang spielte er dort laut anderen Fahrgästen Games wie FIFA, Dragonball und The Elder Scrolls V: Skyrim. Von einem Live-Letsplay konnte aber nicht die Rede sein, er spielte anscheinend ohne Ton.

Ob der Spieler sich FIFA nach unserem Test gekauft hat?

29.115
FIFA 18 - Unser Test zur Fußballsimulation

Auf neugierige Anfragen hin, wie das denn mit dem Strom funktionieren konnte, antwortete die deutsche Bahn, dass sie so einen Fall noch nie gehabt hätten. Es habe aber problemlos funktioniert, weil die Regionalzüge, die im S-Bahnverkehr eingesetzt werden, mit 220-Volt-Stecker ausgestattet seien.

Du solltest Skyrim nicht nur im Zug spielen können! Auch an jeder Ampel stehst du lange genug, um deinen Charakter ein Level auftseigen zu lassen:

5 Skyrim-Versionen, die eindeutig noch fehlen

Aber ist es auch verboten, in der Bahn zu spielen? Das Unternehmen sieht das überraschend locker. „Prinzipiell haben wir Fernseher und Spielkonsolen nicht extra in unseren Beförderungsbedingungen berücksichtigt. Aber da offensichtlich genug Platz war und kein anderer Kunde gestört wurde, sehen wir da kein Problem drin.“ Was denkst du über den mysteriösen Spieler? Ist er genial, faul oder hat er es nur für die Aufmerksamkeit getan?

Neue Artikel von GIGA GAMES