Xbox Live und PSN: Hacker wollen auch dieses Weihnachten zerstören!

Marco Schabel
3

Im vergangenen Jahr sorgten die Möchtegern-Hacker von Lizard Squad dafür, dass Xbox Live und vor allem das PSN über Weihnachten für lange Zeit ausfallen. Jetzt drohen andere Hacker mit einer Wiederholung.

102.618
PlayStation Network Guide PS3

Es war im Gaming-Bereich die wohl schlimmste Sache des vergangenen Jahres, vor allem für PlayStation-Spieler und die Sony-Führung. Zu Weihnachten sorgte die selbsternannte Hacker-Gruppe Lizard Squad dafür, dass die Netzwerke Xbox Live und PSN in die Knie gezwungen wurden. Microsoft konnte die Probleme zum größten Teil schnell selbst in den Griff bekommen, während Sonys PSN für mehr als drei Wochen komplett ausfiel, oder nur sehr eingeschränkt nutzbar war. Viele Videospieler, die über die Feiertage gemütlich spielen wollten oder gar gerade erst ihre neue Konsole geschenkt bekamen, sahen in die Röhre. Im Januar verkündeten Microsoft und Sony daher, dass sie künftig zusammenarbeiten wollen, um derartige Vorfälle im Xbox Live und PSN zu vermeiden. Ob sie Wort gehalten haben, will jetzt eine andere Gruppierung auf die Probe stellen.

So viele Steam-Accounts werden jeden Monat gehackt!

Die ebenfalls aus Möchtegern-Hackern bestehende Gruppe mit dem kreativen Namen Phantom Squad hat jetzt angekündigt, in diesem Jahr alles daran setzen zu wollen, dass Xbox Live und das PSN erneut komplett ausfallen. Ein Zustand, den die Spielverderber, die sich nicht mit Lizard Squad, von denen mittlerweile einige festgenommen wurden, oder Anonymous in Verbindung sehen wollen, über eine Woche konstant aufrecht halten wollen. Erst über Thanksgiving und den Black Friday bewies das PSN, dass es einem größeren Andrang möglicherweise nicht gewachsen ist. Da scheint es nicht unbedingt weit hergeholt, dass die Möchtegern-Hacker in dieser Hinsicht Erfolg haben werden. Noch bleibt aber abzuwarten, wie ernst die Drohung tatsächlich gemeint ist. Der Twitter-Account liest sich jedenfalls wie ein Satire-Profil. Ein Eindruck, der durch den Profilnamen (@PhantomSqaud) nicht eben verringert wird.

Ob Xbox Live und PSN in die Knie gezwungen werden, sehen wir dann leider erst in einer Woche, wenn das Weihnachtsfest ansteht. Wie ihr im Falle des Falles als PlayStation-Spieler vorbeugen könnt, haben wir bereits im Artikel zum Black Friday-Ausfall umrissen.

So können DDoS-Angriffe abgewehrt werden

Weitere Themen: Xbox One, PlayStation 4, PlayStation Network, Xbox 360, Xbox, Microsoft

Neue Artikel von GIGA GAMES