Neue Festplatte: Seagate kündigt neue Barracuda-Modelle mit Ein-Terabyte-Scheiben an

Florian Matthey
11

Der Festplatten-Hersteller Seagate verkündet einen neuen Meilenstein für magnetische Datenträger: Das Unternehmen hat es geschafft, einzelne magnetische Scheiben mit einer Kapazität von bis zu einem Terabyte herzustellen. So werden noch größere 3,5-Zoll-Festplatten möglich, die auch schneller und stromsparender arbeiten können. Mitte 2011 sollen die ersten Festplatten in der Barracuda-XT-Produktlinie mit bis zu drei Terabyte Kapazität erscheinen.

Daneben möchte Seagate im Sommer auch auf der neuen Technologie basierende Barracuda-XT-Festplatten mit den Kapazitäten 2, 1,5 und 1 Terabyte veröffentlichen. Für den Hersteller ist der Schritt zur Ein-Terbayte-Scheibe vor allem wirtschaftlich sinnvoll: Die Notwendigkeit, weniger magnetische Datenträger für eine Festplatte herzustellen macht die Produktion günstiger. Wie viel die neuen Festplatten kosten werden, verrät der Hersteller aber noch nicht.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz