Amadeus

Beschreibung

Ein mit satten acht Oscars prämiertes Historiendrama um Wolfgang Amadeus Mozart, inszeniert von Milos Forman („“). Der Film wird aus der Sicht von Antonio Salieri erzählt, der 1781 als Hofkomponist für Kaiser Joseph II. arbeitet – und dort auf Mozart trifft: Einen jungen Mann, der wahlweise frech, albern und lüstern ist...und jedem beweisen möchte, dass er der beste Komponist seiner Zeit ist.

Als Salieri Mozart zum ersten Mal hört, verändert sich sein Leben grundlegend. Mozart kommt nach Wien, wird dem Kaiser vorgestellt und verändert ein kleines Stück von Salieri in ein veritables Meisterwerk, das später in die „Hochzeit des Figaro“ einfließen soll. Da er mit den Opern, die er aktuell schreibt, zu wenig Geld verdient, bewirbt er sich um eine Stelle als Musiklehrer für des Kaisers Nichte. Mozart hat inzwischen Constanze geheiratet, die Salieri Partituren von Mozart vorlegt, um ihn dazu zu bewegen, beim Kaiser für Mozart zu werben. Salieri ist immer mehr beeindruckt von der göttlichen Musik Mozarts und sieht in seinem Leben nur noch einen Sinn: Er muss Mozart ausschalten, nach allen Regeln der intriganten Kunst.

„Amadeus“ ist eine Geschichte des Wahnsinns – des Wahnsinns Mozarts und des Wahnsinns Salieris, die beide absolute Gegensätze bilden. Auf der einen Seite steht der junge, agile, lebenslustige Mozart, ein wahres Genie in Sachen Musik, auf der anderen Seite befindet sich Salieri, ein von sich besessener Mann, der den gleichen Traum wie Mozart hat, innerlich aber an sich selbst zweifelt.

Formans „Amadeus“ ist ein Epos, an dem alles stimmt – eine feine, überlegte Komposition wie Mozarts Opern. „Amadeus“ ist selbst eine Art dramatische, doch zugleich auch komödiantische Oper: Ausstattung, Kostüme, die barocke Pracht des Absolutismus, Besetzung, Musik, Dialoge – alles ist von Forman genial aufeinander abgestimmt.

In den Hauptrollen spielen Tom Hulce, F. Murray Abraham, Elizabeth Berridge und Simon Callow.


von

Genres: Historie
Alle Artikel zu Amadeus
GIGA Marktplatz