American Beauty

Beschreibung

Wie wir alle erlebt auch Lester Burnham (Kevin Spacey) wunderbare Tagträume. Da sieht er die Schönheit, die seinem Leben sonst abgeht, himmelt Frauen an, die auf Rosen gebettet sind, und hobelt sich unter der Dusche aus seinem verdammt tristen Vorstadtleben.

„I am a gigantic loser“ informiert uns Lester schon recht früh, und wenn wir in den ersten Einstellungen des Films von oben hinabtauchen in seine gnadenlos durchschnittliche Normalo-Existenz, dann ahnen wir bereits was bevorsteht. Wir begleiten Lester durch seinen lieblosen Ehealltag, sein ödes Mittelklasse-Leben und sein Spießerdasein. Na immerhin macht er sich dabei nichts vor.

Lesters allererster Satz ist „In some ways, I am already dead“ – was bereits perfekt die Stimmung von „American Beauty“ festzurrt. Sam Mendes bewundernswert perfekter und einfallsreicher Debütfilm hat einen scharfen Blick. Ähnlich schonungslos wie z.B. „“ zeigt er uns das ganze Elend, und er zeigt es so, dass wir uns irgendwo selbst wiederfinden, und dass wir trotzdem noch darüber lachen können. Er zeigt uns viel Schönheit, Romantik, Komik und Tragik und mindestens eine der berührendsten Liebesszenen der letzten Jahre. „American Beauty“ zelebriert eine Poesie des Scheiterns, einen verführerischen Tagtraum, der zugleich eine klare Opposition zum Bestehenden darstellt.

Der Mittelpunkt des Films ist ohne Zweifel Kevin Spacey, der hier zum wiederholten Male eine vor Gift, Galle und Charisma nur so sprühende Ausnahmevorstellung abliefert. Der Lohn für sein debil grinsendes Gesicht, wenn er schließlich bei einer Burgerbude am Drive-In-Schalter landet, war ein Oscar als bester Hauptdarsteller – genauso wie auch das Drehbuch, der Film selbst, der Kameramannn (=Conrad L. Hall) und die Regie ausgezeichnet wurden.

“Ich werde von nun an niemals wieder Opfer sein.” Bravo, „American Beauty“, und danke für den hier gezeigten Mut!


von

Regie: Sam Mendes
Genres: Drama, Komödie
Alle Artikel zu American Beauty
  1. Kevin Spacey mutiert zu einer Katze und bekommt Nine Lives

    Marek Bang
    Kevin Spacey mutiert zu einer Katze und bekommt Nine Lives

    Kevin Spacey ist ein gestandener und hochdekorierter Schauspieler, der gerade erst mit einem Golden Globe für seine Leistung in der Serie “House of Cards” ausgezeichnet wurde. Höchste Zeit also, mal wieder in eine neue Rolle zu schlüpfen! Es darf aber auch diesmal...

GIGA Marktplatz