Assassin's Creed Film: Spielt zu Zeiten der spanischen Inquisition

Annika Schumann
4

Michael Fassbender hat sich in einem Interview erneut zum Assassin's Creed-Film geäußert. Er gab an, dass der Film im 15ten Jahrhundert zu Zeiten der spanischen Inquisition angesiedelt ist und er eine Doppelrolle übernehmen werde.

Assassin's Creed Film: Spielt zu Zeiten der spanischen Inquisition

Michael Fassbender wird in die Rolle eines spanischen Assassinen namens Aguilar de Agarorobo schlüpfen – doch ebenfalls auch in die Haut seines heutigen Nachfahren, der zum Tode verurteilt ist und auf den Namen Michael Lynch hört. Die Geschichte wird zwischen der Moderne und dem 15ten Jahrhundert springen.

Die Szenen in der Vergangenheit sollen so nah wie nur möglich an der Realität spielen. Deshalb ist Tomás de Torquemada auch einer der Hauptprotagonisten. Er war ein Dominikanermönch und der erste Großinquisitor Spaniens.

Ferner gab Fassbender an, dass er mittlerweile auch fester Co-Produzent des Films ist und immer noch an dem Drehbuch gearbeitet werde. Der Film soll voraussichtlich am 7. August 2015 in die Kinos kommen.

Quelle: VCPost

Neue Artikel von GIGA GAMES