Spieleverfilmungen - UbiSoft plant unter anderem "Splinter Cell" und "Assassin's Creed"

Leserbeitrag

Ubisoft hat sein eigenes Filmstudio gegründet und plant kurz nach der Gründung mit großen Projekten. Das Filmstudio soll in den kommenden Jahren Filmadaptionen zu ”Ghost Recon”, ”Splinter Cell” und ”Assassin’s Creed” entwickeln. Grund für diesen Schritt sind die hohen Verkaufszahlen der Spielereihen, welche Hoffnungen auf hohe Erfolge an den Kinokassen wecken lassen. Gerade die Reihen ”Splinter Cell” und ”Ghost Recon” sollen hierbei als Anreiz dienen, die Spielevorlagen stammen vom Erfolgsautoren Tom Clancy.

Jean-Julien Baronnet, Leiter des Ubisoft-Filmstudios, kündigte im Interview mit dem Branchenblatt Variety die ersten Drehbücher für Ende des Jahres an. Momentan seien Entwickler, Filmteam und Marketing damit beschäftigt, die Inhalte der Spiele in eine stimmige und glaubwürdige Story zu verpacken. Zeitgleich soll gewährleistet sein, dass der Geist der jeweiligen Vorlagen nicht durch Kompromisse verwässert wird. Das Ziel ist den Fans werkgetreue Filme zu zeigen und Nichtspieler zum Kauf der Videospielereihen zu animieren.

Leider ist bislang kein konkreter Starttermin für die jeweilige Adaption angesetzt worden. Genauso wenig ist über die Reihenfolge der Veröffentlichungen bekannt.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Assassin's Creed? (Quiz)
Wie lautet der Name von Ratonhnhaké:tons Schiff?

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz