Battle Royale - als Theaterstück - auf den Philippinen

Martin Beck
1

Muss man „Battle Royale“ noch vorstellen? Das ist einer der besten und radikalsten japanischen Filme der letzten Jahre, so in etwa „Die Tribute von Panem“ in gut. Also ein Film mit Teens, die aber elendig sterben dürfen. Einer nach dem anderen. Und der letzte – also der, der am meisten getötet hat – ist dann der Gewinner.

Battle Royale - als Theaterstück - auf den Philippinen

„Battle Royale“ ist kurz vor legendär, was auch dadurch unterstrichen wird, dass es jetzt ein Theaterstück davon gibt. Mit philippinischen Schauspielern. Die sich während der im folgenden Video festgehaltenen Premiere mit Macheten die Köpfe aufsäbeln.

Der Titel des Stücks ist „Battalia Royale“, die verantwortliche Theatertruppe heißt Sipat Lawin Ensemble und der Ort der (ratzekahl ausverkauften) Premiere war das Cultural Center in Manila. Momentan finden die Vorführungen in einer verlassenen High School in Quezon City statt.

Die Adaption des Stoffes wurde von vier Australiern namens David Finnigan, Jordan Prosser, Sam Burns-Warr und Georgie McAuley verfasst. Wie man in dem Video sehen kann, ist die Bühne vollständig von Publikum umgeben, das entsprechend der Thematik auch volle Kanne mitgeht. „Battalia Royale“ ist ein echtes Happening, inklusive eigener facebook-Seite, coolem Artwork und vielen Waffen. Es scheint noch immer verdammt hip zu sein, seine besten Freunde zu töten.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz
}); });