DVD-Kulthits - Kino flop, DVD top

commander@giga
14

(Fabian) Regisseure erleben den Alptraum: Ihr Film floppt. Aber noch ist nicht aller Tage Abend, denn es gibt ja noch den DVD-Release. Manch ein Film schafft es, sich im Heimkino den Kultstatus zu erkämpfen. Eine kleine Auswahl.

DVD-Kulthits - Kino flop, DVD top

Jeder kennt mindestens einen Kultfilm. Star Wars und Star Trek sind schon länger Kult, als ich auf der Welt bin. Allerdings sind diese Filme für alle Zuschauer Kult seit sie auf der Kinoleinwand waren.
In Russland ist zum Beispiel der alte Action-Schinken Red Heat mit Arnold Schwarzenegger Kult. Das die Russen so große Fans sind liegt aber nicht an Arnie, sondern an dem richtig miesen Russisch und den lächerlichen Darstellung von Mütterchen Russland.
Währenddessen haben die Engländer eine große Anhängerschaft für Battle Royal, einen überaus blutigen Actionfilm aus Japan.
>Hier Hooligan-Witz einfügen<
Manche Filme sind "irgendwie" Kult geworden, weil sie so schlecht sind, dass sie schon wieder gut sein müssen.
Bestes Beispiel hierfür ist die schwarz-weiße Katastrophe von einem Film "Plan 9 from Outer Space". Wer erwartet, erklärt zu bekommen, was die vorherigen 8 Pläne waren – keine Chance.

Wir interessieren uns aber eher für die kleinen Bonbons: Filme, die im Kino nicht so gut ankamen, aber von kleinen Gruppen fanatischer Anhänger bis heute verteidigt werden.
Wir meinen clevere, witzige oder einfach saucoole Streifen, die sich mit dem Mainstream nicht vertragen.
Filme, die eure Eltern hassen. Gute Filme, eben.
Unsere 10 DVD-Kultfilme haben alle eines gemeinsam:
Sie können euch mühelos einen Abend lang exzellente Unterhaltung liefern.

Highlander

Wer diesen Kult-Klassiker noch nicht gesehen hat, hat wahrscheinlich die letzten 10 Jahre seinen Fernseher nicht angeschaltet:
Neben den 4 Sequels gab es auch noch eine TV-Serie mit 6 Staffeln und eine Zeichentrickserie mit 40 Episoden.
Der Originalfilm machte im Kino allerding 3,2 Millionen Verlust.
Unglaublich, wenn man bedenkt, dass er mehr Fortsetzunge hat als Stirb langsam oder Indiana Jones.
Die Geschichte erzählt in zwei Handlungssträngen das Leben von Connor McLeod, einem Unsterblichen.
Während er im “heutigen” New York gegen seine unsterblichen Gegner im Schwertkampf antritt, um den “großen Preis” zu erlangen, der dem letzten Sieger versprochen ist, zieht er die Aufmerksamkeit der Polizistin Brenda Wyatt auf sich, die langsam aber hinter sein Geheimnis zu kommen versucht.
Außerdem erhält der Film eine Art mittelalterliches “Karate Kid”-Feeling, denn Sean Connnery weist den jungen Connor 1536 in seine Unsterblichkeit ein.
Klassiker. Anschauen. Immer wieder gerne.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz