Bloodline: Wann kommt Staffel 3 auf Netflix?

Maria Dschaak

Mai 2016 wurde die zweite Staffel der Netflix-Produktion online gestellt. Das wirft die Frage auf, wann die Serie fortgesetzt wird und auch wie es konkret mit der Familie Rayburn weitergeht. Wir gehen in diesem Artikel diesen Fragen nach.

Für Bloodline hat Netflix erstmals mit einem großen Hollywood-Studio – nämlich Sony Pictures Television – zusammengearbeitet. Mit A. Kessler als Drehbuchschreiber, der schon unter anderem an Die Sopranos mitschrieb, schien man sich der Serie sehr sicher zu sein und produzierte gleich 13 Folgen für die erste Staffel ohne einen vorherigen Piloten.

1.185
Bloodline Staffel 3

Ausstrahlungsdatum der dritten Staffel

Die dritte Staffel von Bloodlines kommt am 26. Mai 2017 über Netflix auf die Bildschirme. Wie schon zuvor werden alle Folgen auf einmal veröffentlicht – diesmal sind es nur 10 Episoden.

Leider wird das auch die letzte Staffel der Serie sein: Netflix hat mit der Verkündung der Produktion einer dritten Staffel auch das Ende der Serie mitgeteilt. Die Gründe dafür sind leider nicht bekannt. Da Netflix prinzipiell keine Zuschauerzahlen veröffentlicht, kann man nur spekulieren, ob einfach nicht genug Leute gestreamt haben. An Rezeption und Kritiken kann es nicht liegen: Diese haben sich immer sehr wohlwollend über die Serie geäußert. Ben Mendelsohn bekam sogar einen Emmy als bester Nebendarsteller und Kyle Chandler wurde zumindest zwei Mal für den Emmy nominiert.

Das könnte euch auch interessieren:

The Affair Staffel 4

Tote Mädchen lügen nicht Staffel 2

The Night Manager Staffel 2

Worum wird es in Staffel 3 gehen?

Zum Inhalt hat Netflix sich leider öffentlich nicht geäußert. Auch der Trailer gibt nicht besonders viele Hinweise darüber, wie es mit der Familie Rayburn weitergeht. Folgt die Serie alten Regeln, dann werden gute Menschen wieder schlechte Dinge tun müssen. Bevor die Serie offiziell beendet worden ist, hieß es, dass die Macher noch Stoff für zwei bis drei weitere Staffel haben. Hoffen wir mal, dass das abrupte Produktionsabbruch nicht zu einem unbefriedigendem Serienende führt.

Neue Artikel von GIGA FILM