Cowboys & Aliens: Das Comic - Interview mit Scott Rosenberg

Martin Beck
6

Mit leichter Verspätung kommt nun der zweite Teil der mit Jon Favreau begonnenen Interview-Session zum Thema "Cowboys & Aliens". Diesmal vor dem virtuellen Mikro: Scott Rosenberg, der Chef von Platinum Studios – die das dem Film zugrunde liegende Comic herausgebracht haben.

Cowboys & Aliens: Das Comic - Interview mit Scott Rosenberg

Wie hat Hollywood die Comic-Industrie in den letzten 10 Jahren verändert?
Scott Rosenberg: Hollywood hat der Comic-Industrie eine neue Spielwiese eröffnet, inklusive Special Effects und einem an Fantasy und ungewöhnlichen Inhalten interessierten Publikum. Das macht viel Spaß, vor allem mit großartigen Regisseuren wie Jon Favreau, die wissen wie man Effekte richtig einbindet.

Erzähl mal von deinem Cameo in dem Film!
SR: Ich tauche in der Saloonszene auf. Da wurde ordentlich gesungen und getanzt, doch leider fiel immer wieder mein Schnautzer ab. Alles musste unterbrochen werden, damit die Make Up-Leute ihn wieder ankleben konnten. Ich habe anscheinend ganz besondere Lippen, doch mit Superkleber hat es dann geklappt.


Was gibt es über den kommenden “Blood Nation”-Film zu sagen?
SR: Die Handlung dreht sich um eine Gruppe Menschen mit einer hoch ansteckenden Blutkrankheit, die in einem osteuropäischen Land unter Quarantäne gesetzt wird. Genau dort passiert dann aber ein Putsch, der dummerweise auch einige Atomraketen umfasst. Die “Blood Nation” muss einerseits unter Quarantäne bleiben, doch andererseits soll natürlich auch die Sicherheit der restlichen Welt gewährleistet werden.


Wie ist deine Meinung zu “Men in Black 3″? (Anm.: Rosenberg hat das Comic zum Film herausgebracht)
SR: Nun, da kann ich nicht sonderlich objektiv bleiben. Ich liebe den Stoff! Zu meiner Zeit bei Malibu Comics wurde mir mehrmals von allen Studios abgesagt, weil es so einen Film noch nicht gegeben hatte. Ich liebe den ersten Teil, liebe den zweiten Teil, habe große Erwartungen an Nummer 3 und freue mich bereits auf Nummer vier bis 17.

Wie sieht’s mit einer neuen TV-Serie von Platinum Studios aus?
SR: Da sind ein paar ziemlich coole Sachen in Planung. Eine Serie heisst “MetaDocs” und ist sowas ähnliches wie “ER” mit Superhelden. Stell dir nur mal vor, Ärzte müssten eine Operation an “Invisible Woman” durchführen…

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz