Das Bourne Vermächtnis – der Trailer zum vierten Bourne-Film

Martin Beck
8

Niemand hat behauptet, dass die Fußstapfen von Matt Damon und Jason Bourne kleine Babytreter seien. Was Jeremy Renner, der *neue* Geheimagent ohne Gedächtnis, vor sich hat, ist nichts weniger als die mindestens ebenbürtige Weiterführung einer der erfolgreichsten Action-Serien der Filmgeschichte.

Das Bourne Vermächtnis – der Trailer zum vierten Bourne-Film

Das Bourne Vermächtnis“ ist der vierte Film der und spielt PARALLEL zu den Jason Bourne-Abenteuern – was ihn dann wohl zu einem „side-by-side“-quel macht. „There was never just one“ erzählt uns das neue, überaus schicke Poster und deutet damit an, dass diese Filme eigentlich endlos weiterlaufen könnten.

Bei „Bourne“ Nummer 4 steht Tony Gilroy hinter der Kamera, der Drehbuchautor von „Bourne“ Nummer 2 und 3. Jeremy Renner darf die Hauptrolle übernehmen, weil Matt Damon keine Lust mehr hatte, und scheint wohl erneut im Fahrwasser der bisherigen drei Filme zu liegen: als muskulöser Otto Normalo, der auch mal Schweißflecken zeigt und ansonsten entweder seiner Identität nachforscht oder auf brachiale Weise miese Angreifer aufmischt.

Der frisch veröffentlichte Trailer macht auf jeden Fall Appetit auf “Das Bourne Vermächtnis“, weil er gerade genug preisgibt und dennoch auch Mut zur Zurückhaltung beweist. Sowas wie die stylishe Aufsplittung vieler Bilder trauen sich nicht allzu viele andere Trailer. Der neue Bourne ist ganz klar genauso durcheinander wie der alte Bourne, und wenn man mal Richtung Vergangenheit schielt, erwischt einen ganz schnell der ästhetische Geist klassischer New Hollywood-Kracher.

„Das Bourne Vermächtnis“ macht Appetit auf den 13. September, wenn der deutsche Kinostart ansteht. Aus den bisherigen „Bourne“-Filmen sind Joan Allen, Albert Finney, David Strathairn und Scott Glenn erneut an Bord, weitere neue Gesichter gehören Edward Norton, Rachel Weisz, Stacy Keach und Oscar Isaac.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz
}); });