Die Simpsons - Noch eine Staffel, dann ist SCHICHT!

Martin Beck
18

"amazon.de/gp/product/B00005MFO7/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=funloadde-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00005MFO7">Die Simpsons" werden eingestellt. Nach der nächsten Staffel. Die es nur noch geben wird, weil die Produzenten und (amerikanischen) Sprecher drastischen Gehaltskürzungen zugestimmt haben.

Die Simpsons - Noch eine Staffel, dann ist SCHICHT!

Seit inzwischen 23 Jahren gibt es die “Die Simpsons” und von der einstigen Glorie sind vor allem Erinnerungen an die ersten Staffeln übrig. Fox meint, dass die Zitrone nun trocken ist und verweist gleichzeitig auf die Zitrone direkt daneben, die noch viele, viele Jahre viele, viele Millionen aus Wiederholungen und Merchandise-Verkäufen einbringen wird.

Was also tun? Am besten noch eine finale Staffel in Auftrag geben und diese dann mit wesentlich geringeren Kosten über die Bühne bringen. Die Produzenten der Serie haben bereits Kürzungen ihrer Gehälter zugestimmt und die Hauptsprecher (=Dan Castellaneta, Julie Kavner, Nancy Cartwright, Yeardley Smith, Hank Azaria und Harry Shearer) werden aller Voraussicht nachziehen.

Momentan verdienen diese Sprecher 440.000 Dollar pro Episode, was auf 250.000 Dollar reduziert werden soll. Das Angebot von der Künstlerseite war ein 30%iger Einschnitt (plus, als Ausgleich, ein paar “back end”-Dollars), doch Fox verschränkte die Arme und drehte den jahrelangen Forderungsspieß einfach mal um. Die goldenen Zeiten in Springfield scheinen vorbei zu sein. Es bleibt nur eine Frage der Zeit, bis Flanders, Krusty und Co. eine Nummer beim Arbeitsamt ziehen müssen.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz