Die Tribute von Panem - wird mehr abräumen als Twilight: Breaking Dawn

Martin Beck
6

Das waswerwowiewarum bei „Die Tribute von Panem“ war ja bereits Thema bei GIGA, so dass wir gleich in „medias res“ gehen können: Nämlich der tatsächlich schockierenden Vorhersage, dass dieser Film mehr abräumen wird als „Twilight: Breaking Dawn“.

Die Tribute von Panem - wird mehr abräumen als Twilight: Breaking Dawn

Am besten nochmal den Trailer für „Die Tribute von Panem“ ansehen: Nein, da ist immer noch alles beim Alten. Sprich, das ist immer noch eine windelweiche Teenie-Version von „“, die bereits auf 2 Minuten so tacky und schmalzig daherkommt, dass die dazugehörigen Jugendbücher von Suzanne Collins dringend übers Knie gelegt gehören.

Und doch, da gibt es halt noch das sogenannte „tracking“, das vor einem Filmstart über Umfragen die möglichen Box Office-Chancen vorhersagt…und so gut wie immer richtig liegt. Als vor ein paar Wochen die ersten Zahlen bekannt wurden, lag „Die Tribute von Panem“ bei 70-100 Millionen Dollar für das erste US-Wochenende. Inzwischen wurden diese Zahlen auf irgendwas nördlich von 120 Millionen Dollar erhöht.

Zum Vergleich: „Twilight: Breaking Dawn Teil 1“ hatte am ersten US-Wochenende 138,1 Millionen Dollar in den Kassen – wobei aber Thanksgiving einen zusätzlichen Schub verpasste. „Die Tribute von Panem“ dagegen profitieren einfach nur vom „nackten“ Interesse, das sogar, ein weiterer Vorteil gegenüber den Glitzervampirchen, auch bei Männern vorhanden ist. Alles hofft natürlich auf den eigentlichen Kampf, der bitte (nein: BITTE) so spektakulär kommt, dass der ganze Schmusipups und diese unfassbar beknackten Frisuren keinerlei Rolle mehr spielen.

Na ja, man darf ja mal träumen. Lionsgate hat auf jeden Fall einen absoluten Monsterhit an der Hand, dessen Tracking dreimal so gut ist wie das von dem ersten „Twilight“-Film. Weibliche Teenager sind inzwischen eine echte Box Office-Macht, inklusive natürlich einem satten Boost von der Hirnanhangdrüse, die auch in unseren Breiten für einen haltlosen Hype sorgen wird. O-Ton eines amerikanischen Box Office-Analysten: „These are huge, stupid numbers“.

Ob „Die Tribute von Panem“ tatsächlich all den Bohei wert ist, veklickert euch die in den nächsten Tagen erscheinende GIGA-Kinokritik. Regie bei dem Film führt Gary Ross, in den Hauptrollen spielen Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson und Stanley Tucci. Der deutsche Kinostart ist der 22.3.2012!

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz
}); });