Früchte des Zorns

Beschreibung

„Früchte des Zorns“ ist ein amerikanisches Drama von Regisseur John Ford aus dem Jahr 1940 und beruht auf dem gleichnamigen Roman von John Steinbeck aus dem Jahr 1939. Der Film spielt während der Weltwirtschaftskrise in den USA. Tom Joad kommt nach mehrjähriger Haft zurück zu seiner Familie, die eine Farm in Oklahoma hat. Das Farmhaus findet er unbewohnt vor. Er trifft auf den ehemaligen Priester Casy und einen Nachbarn, der ihm die Geschichte der Farmer in der Zeit seiner Abwesenheit erzählt. Nach und nach wurden die Farmerfamilien von den Großgrundbesitzern von ihrem Land vertrieben. Auch seine Familie will Oklahoma endgültig verlassen. Auf Handzettel hin, auf denen gut bezahlte Arbeit als Landarbeiter in Kalifornien versprochen wird, macht sich die Familie wie viele andere mit einem Lastwagen auf den Weg nach Westen. Die Großeltern verkraften jedoch nicht den Verlust der Heimat und sterben bereits auf der beschwerlichen Fahrt. Der Sohn und der Schwiegersohn laufen davon. Der Vater verliert resignierend seine Führungsrolle immer mehr an die Mutter, die mit aller Kraft ein Auseinanderbrechen der Familie zu verhindern versucht.

In Kalifornien erwarten die Familie statt der erhofften gutbezahlten Arbeit wirtschaftliche Ausbeutung, Hunger und Anfeindung durch die ansässige Bevölkerung. Ein autonom verwaltetes Migrantenlager verschafft der Familie noch einmal eine kurze Erholung. Als schließlich Jim Casy, der sich Streikenden anschließt, von Hilfstruppen der Grundbesitzer erschlagen wird, begeht Tom aus Rache einen zweiten Totschlag. Schließlich übernimmt Tom das Gedankengut des Wanderpredigers, verlässt die Familie, auch um diese durch seine Tat nicht zu gefährden, und widmet sich dem Kampf für die Rechte der Migranten. Die Familie zieht weiter auf der Suche nach neuer Arbeit.

Trotz der Nüchternheit der Darstellung ist “Früchte des Zorns” auch ein sentimentaler Film, ein Streifen, dessen Inhalt berührt, was nicht zuletzt auf der grandiosen Darstellung durch Hauptdarsteller Henry Fonda beruht. Im Vordergrund steht aber über weite Strecken eine deutliche Sozialkritik, vor allem an den Auswüchsen des amerikanischen Kapitalismus.

„Früchte des Zorns“ erhielt zwei Oscars. In weiteren Rollen spielen John Carradine, Charley Grapewin und Dorris Bowdon.


von

Genres: Drama
GIGA Marktplatz