Game of Thrones Staffel 7: Illegales Streaming beliebter als Bezahlen

Stefan Bubeck

Die siebte Staffel des Serienhits Game of Thrones bricht mal wieder einen Rekord: Über 106 Millionen Mal wurde die erste Folge der siebten Staffel – „Drachenstein“ – weltweit angeschaut, davon 90 Millionen Mal in Form illegaler Streams und Downloads. Dabei ist das unnötig, denn die Serie gibt’s zum Schleuderpreis – man muss nur wissen, wo.

Game of Thrones Staffel 7: Illegales Streaming beliebter als Bezahlen

Fieberhaft erwartet wurde sie, die erste Folge der siebten Staffel: Die aus vielen Handlungssträngen bestehende Geschichte hat mehr als nur eine Handvoll Cliffhanger zu bieten. Jetzt ist es soweit, seit letzter Woche geht es für die Zuschauer wieder weiter – vor allem auf illegalen Wegen, wie das britische Marktanalyse-Unternehmen Muso ermittelt hat.

Game of Thrones S7E1: Illegal gewinnt haushoch

Hier die Zahlen der Marktforscher: 16 Millionen Mal wurde Episode 1, Staffel 7 legal gestreamt, das ist ein Rekord für eine Staffelpremiere des Senders HBO. Dagegen stehen allerdings 90 Millionen illegale Streams und Downloads, also über sechsmal mehr, als die Bezahlangebote vorweisen können. Die „Illegalen“ teilen sich wie folgt auf: 77,9 Millionen Streams, 8.3 Millionen Torrents (Public Tracker), 4.9 Millionen direkte Downloads, 500.000 Torrents (private Tracker). Auf Platz 1 der illegalen Streamer stehen die USA (15,1 Millionen), dahinter Großbritannien (6,2 Millionen) gefolgt von Deutschland (4,9 Millionen).

Das zeige nicht nur „wie populär die Serie ist“, sondern auch „die riesige Chance, die Zuschauer dazu zu bringen, einen legalen Weg zu wählen,“ so Andy Chatterley von MUSO.

Game of Thrones: 33 unglaubliche Spoiler aus Staffel 8

Game of Thrones: Wozu illegal streamen, wenn der legale Weg einfach und günstig ist?

Ein beliebtes Argument illegaler Streamer ist die Verfügbarkeit: Denn wie soll man etwas anschauen, wenn es in Deutschland nicht verfügbar ist? Im Fall von Game of Thrones ist dies allerdings nicht das Problem, die siebte Staffel ist ganz leicht legal verfügbar. Wie und wo, das könnt ihr hier nachlesen:

Game of Thrones ist also weder teuer, noch „schwer zu bekommen“. Hier der Trailer zur aktuellen siebten Staffel:

44.079
Game of Thrones Staffel 7 – #WinterIsHere-Trailer (HBO)

Die Situation für illegale Streamer hat sich in Europa seit dem EuGH-Urteil vom April verschärft, laut dem Urheberrechts-Fachanwalt Jonas Kahl seien „Haftungsrisiko und Abmahnrisiko mit der Entscheidung gestiegen.“ Wer sich an einer „offensichtlich rechtswidrigen Vorlage“ bedient, um Game of Thrones zu sehen, macht sich strafbar.

Quelle: Business Insider

Weitere Themen: Kino.to, Madeleine Fairley, Peter Dinklage, Nikolaj Coster-Waldau, LENA HEADEY, Sean Bean

Neue Artikel von GIGA TECH