Der Kaiser Marcus Aurelius (Richard Harris) sieht das Ende seiner Regentschaft gekommen. Als Nachfolger hat er nicht etwa seinen Sohn, den hinterlistigen und zwielichtigen Commodus (Joaquin Phoenix), im Auge, sondern den strammen Führer seines Heeres. Sein Name: Maximus (Russel Crowe).

Als der alte Aurelius mit ein bisschen Nachhilfe von Commodus tatsächlich stirbt, sieht der ungeliebte Sohn seine Chance gekommen. Er erklärt sich selber zum Kaiser und schmiedet für Maximus ein heimtückisches Mordkomplott – dem der Mann allerdings entkommen kann, ganz im Gegensatz zu seiner Familie, die vom neuen Kaiser brutal ermordet wird.

Maximus landet schließlich auf dem Sklavenmarkt und dann in der Arena von Proximo (Oliver Reed). Er nimmt den Namen „Gladiator“ an und kämpft täglich um sein Leben, immer mit dem Ziel, wieder zurück nach Rom zu kommen. Um dort endlich blutige Rache für das an ihm begangene Unrecht zu nehmen.

Ridley Scott, der Regisseur von „Gladiator“, hat mit diesem Film nicht nur einen satten Box Office-Hit gelandet, sondern auch den Sandalen-Film revitalisiert und Russel Crowe zu einem der größten Filmstars überhaupt gemacht. Knapp drei Stunden Dramatik, Action und Spannung, verpackt in satte Hollywood-Kinetik, die dem Alpha-Tier in verzückten männlichen Zuschauern ordentlich Zucker gibt.

Russel Crowe ohne Bierbauch! Geschrei & Schwerterklirren! Blut & Schweiß! Monumentale Bilder! Hans Zimmer! Und: auch etwas LIEBE – in Gestalt von Lucilla (Connie Nielsen)! Bei „Gladiator“ stehen alle Zeichen auf Maximus Testosteronus…und stolze fünf Oscars für unter anderem die beste männliche Hauptrolle und den besten Film.

In weiteren Rollen bei „Gladiator“ spielen Derek Jacobi, Ralf Möller und David Schofield.

Alle Artikel zu Gladiator

  • Hans Zimmer mal anders: Kreatives Medley würdigt seine besten Soundtracks

    Hans Zimmer mal anders: Kreatives Medley würdigt seine besten Soundtracks

    Auch wenn Filmmusik einen erheblichen Anteil des Erlebniss ausmacht, sind nur die wenigsten Namen von Komponisten der breiten Masse geläufig. Neben Ennio Morricone  und John Williams dürfte vor allem Hans Zimmer jedem ein Begriff sein. Und da scheint es nicht verwunderlich, dass dem Oscarpreisträger auch einmal mit einem Medley Tribut gezollt wird. Und das auf äußerst gelungene Art. 
    Andreas Engelhardt 2
  • Die Filmmusik von Hans Zimmer: Seine besten Soundtracks

    Die Filmmusik von Hans Zimmer: Seine besten Soundtracks

    Kaum ein anderer Filmkomponist wird auf der einen Seite so sehr geliebt und auf der anderen Seite so sehr gehasst wie Hans Zimmer. Unser Mann in Hollywood, wie er gerne manchmal genannt wird, hat die Filmlandschaft geprägt und einige seiner Soundtracks haben – und das kann niemand verleugnen – Filmgeschichte geschrieben. Und so widmen wir uns heute einmal dem Komponisten und führen die 10 besten Soundtracks von Hans...
    Philipp Schleinig 4
* gesponsorter Link