Kurzfilme im Internet Teil 2 - Die besten Shorts gegen die Langeweile

Tobias Heidemann
6

Auf zur zweiten Runden unseres Themen-Specials "Kurzfilme im Internet". Wir haben das Netz wieder nach sehenswerten Kurzfilmen durchsucht und konnten einige echte Perlen an Land geziehen. Dieses Mal reicht die wahnwitzige Palette von Comichelden, Bergbauern, Rollstuhlfahrern bis hin zu verzauberten Buchläden und durchgeknallten Robotern. Also dann: Film ab….

Kurzfilme im Internet Teil 2 - Die besten Shorts gegen die Langeweile

Wer den ersten Teil unseres Specials “Kurzfilme im Internet” verpasst hat, sollte das schnell noch nachholen.

“Wolverine vs. the hand”

Ein Empfehlungsfilm für “Wolverine”, gerade besonders interessant, weil Darren Aronofsky ausgestiegen ist. Regisseur Gary Shore nimmt sich die Comics von Frank Miller & Chris Claremont zur Brust und interpretiert sie mittels Stils, tollen Effekten und einem phänomenalen Soundtrack neu.

“Urs”

“Urs” ist die Abschlussarbeit von Moritz Mayerhofer an der Filmakademie Baden-Württemberg, die sogar auf der “short list” für den Oscar gelandet ist. Der Film erzählt von einem starken Bergbauern, der zusammen mit seiner alten Mutter den kargen Lebensumständen entfliehen möchte. Teils wurden “matte paintings” eingesetzt, teils CGI, und alles zusammen ergibt einen tollen Animations-Kurzfilm. Aktuell plant Mayerhofer bereits seinen ersten Langfilm.

“Umshini Wam”

Harmony Korine hat einst “Gummo” gedreht und läuft seitdem seiner Form hinterher. Auch “Umshini Wam”, ein in Zusammenarbeit mit den Spaßrappern “Die Antwoord” entstandener Kurzfilm, macht einen etwas planlosen Eindruck und möchte doch zu gerne zu “Gummo 2″ aufgeblasen werden. Eher merkwürdige Protagonisten, repetitiver Singsang, das Abhängen auf Autobahnbrücken, armgroße Joints, Bärenkostüme, Vandalismus, Mord, Rollstühle – danke, alles mal wieder da.

“Mrs. Peppercorns magical reading room”

20 Minuten wunderschöne Fantasy-Stimmung à la “Harry Potter”, aufwendig produziert und elegant inszeniert. Regisseur Mike Le Han erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das in einem alten Buchladen ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit erfährt. Zurzeit dreht Frau Peppercorn ausgedehnte Festivalrunden und wird danach in Langfilm-Produktion gehen – oder zumindest wäre das dem Film zu wünschen.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz