House of Cards Staffel 6: Netflix verrät erste Details

Selim Baykara

Ob „House of Cards“ Staffel 6 kommt, war nach den Missbrauchsvorwürfen gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey zunächst unklar. Jetzt hat Netflix sich aber klar zur Fortsetzung der Serie bekannt. Eine sechste Season wird kommen – allerdings ohne Kevin Spacey. Und auch sonst müssen sich Fans auf Einiges gefasst machen.  

Bietet die fünfte Season vielleicht schon einige Hinweise, wie es danach weitergeht? Seht selbst…

24.428
House of Cards: Staffel 5 - Offizieller HD-Trailer

Schwere Zeiten für Kevin Spacey: Kurz bevor die fünfte Staffel des erfolgreichen Polit-Dramas „House of Cards“ bei Netflix anlief, kündete der Streaming-Dienst die Zusammenarbeit mit dem Hollywood-Star auf. Davor war bekannt geworden, dass Spacey in den vergangenen Jahrzehnten etliche Kollegen sexuell belästigt haben soll. Darunter auch den Star-Trek-Discovery-Star Anthony Rapp, der den Skandal ins Rollen brachte. Ob eine sechste Staffel kommt, war zunächst unklar. Jetzt gibt es aber die Bestätigung von Netflix.

House of Cards Staffel 6 von Netflix bestätigt

Ted Sarandos, Content-Chef bei Netflix, gab auf der Global Media and Communications Conference in New York bekannt, dass eine sechste Staffel von House of Cards definitiv kommt. Der große Haken: Die neuen Folgen werden ohne Kevin Spacey gedreht. Im Mittelpunkt der neuen Staffel steht stattdessen Robin Wright als Claire Underwood. Die Schauspielerin war schon in den letzten beiden Staffeln immer stärker in den Fokus gerückt.

Die neue Season soll zudem kürzer werden. Insgesamt gibt es nur noch acht Episoden und nicht wie bisher 13. Danach ist endgültig Schluss mit der Polit-Serie. Netflix erfüllt damit den ursprünglichen Vertrag, der sechs Staffeln vorsah. Eine siebte Staffel wird es also nicht mehr geben. Die Produktion der neuen Folgen soll Anfang 2018 beginnen.

Einen Ausstrahlungstermin gab Sarandos aber nicht bekannt. Ebenfalls unklar ist, wie Frank Underwood aus der Serie geschrieben wird. Plötzlicher Todesfall, ein Anschlag, politisches Exil – über den genauen Abgang von Kevin Spacey wird in der nächsten Wochen sicherlich noch kräftig spekuliert werden.

Das sind die aktuellen Top-Hits bei Netflix:

Netflix Originals: Top-Serien im Überblick

House of Cards: Staffel 6 ohne Kevin Spacey

Netflix und Media Rights Captital, die Produktionsfirma von House of Cards, gaben zunächst am 31. Oktober 2017 bekannt, dass man „die Produktion bis auf Weiteres eingestellt habe.“ Die Zeit wollte man nutzen, um die Situation zu bewerten und etwaigen Bedenken der Schauspieler und der Produktions-Crew Rechnung zu tragen. Einige Tage später folgte mit der Kündigung von Kevin Spacey dann der große Knall.

In einem Statement gab der Streaming-Dienst an: „Netflix wird sich nicht an einer weiteren Produktion von ‚House of Cards‘ beteiligen, die Kevin Spacey einschließt. Wir werden unsere Arbeit mit MRC zunächst noch fortsetzen, um unseren weiteren Weg im Zusammenhang mit dieser Serie abzuschätzen.“

House of Cards Staffel 5

In der US-Fachpresse wurde schon länger spekuliert, dass Kevin Spacey aus der sechsten Season rausgeschrieben wird. Das Drehbuch war demnach eigentlich schon fast fertig – derzeit arbeite man mit Hochdruck daran, die Handlung umzuschreiben und die Hauptfigur Frank Underwood zu entfernen.

Mit diesen geheimen Netflix-Codes entdeckt ihr versteckte Filme

Schwere Vorwürfe gegen den House-of-Cards-Hauptdarsteller

Der Hollywood-Schauspieler steht seit Ende Oktober im Zentrum eines Enthüllungs-Skandals, der direkt einem Skript aus House of Cards entstammen könnte. 1986 soll er sich dem damals erst 14-jährigen Antony Rapp (Star Trek: Discovery) auf einer Party sexuell angenähert und diesen belästigt haben. Kevin Spacey bestreitet die Vorwürfe – er sei damals nur betrunken gewesen. Gleichzeitig outete er sich erstmals offen als homosexuell. Zu seiner allgemeinen Glaubwürdigkeit trägt das aber nicht bei. In der Vergangenheit hatte er wiederholt bestritten, homosexuell zu sein.

Wann ist der Starttermin für House of Cards Season 6?

Ein Starttermin für die sechste Staffel war bislang nicht bekannt und ist immer noch unklar. Ohne den Skandal wäre es frühestens Ende Mai 2018 weitergegangen. Da die Produktion aber erst Anfang 2018 startet, wird es wohl noch bis Ende 2018 dauern, bis die neuen Folgen endgültig laufen.  Sobald wir weitere Infos haben, werden wir euch an dieser Stelle darüber informieren.

House of Cards Staffel 6: Donald Trump als Vorbild?

Klar scheint im Moment nur, dass die sechste Staffel definitiv die letzte Season von House of Cards sein soll. Über mögliche Story-Ideen wird schon länger spekuliert, eine große Rolle spielt darin (natürlich) das einschneidende Polit-Ereignis der letzten Jahre: Der Aufstieg von Donald Trump ins höchste Amt der USA. Robin Wright, die in der Serie die Ehefrau des US-Präsidenten Frank Underwood spielt, gab etwa unlängst zu Protokoll, dass die politische Realität inzwischen weitaus verstörender sei als die Fiktion.

Konkret ging es in dem Interview um Ideen für die nächste Staffel von House of Cards. „Trump hat uns alle Ideen für Season 6 geklaut“, so Wright. In der Serie stand sie als Claire Underwood ihrem narzisstischen Ehemann fünf Staffeln lang zur Seite. Aller Voraussicht nach wird das auch in der sechsten Season wieder so sein. Darüber hinaus verriet Wright, dass die Produzenten der Show bereits ein Ende im Sinn hätten – wie das genau aussähe, wollte sie aber nicht näher erklären.

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte, wie die sechste Season von House of Cards weitergehen könnte. Hier einige mögliche Ideen:

  • Zunächst ist da das Gerücht, dass Frank Underwood die fünfte Staffel gar nicht überleben wird, weil (erneut) ein Anschlag auf ihn verübt wird und diesmal auch gelingt.
  • Nach den jünsten Skandalen um Kevin Spacey erscheint das gar nicht so unwahrscheinlich – ein Attentat wäre zumindest eine bequeme Möglichkeit, den Hauptdarsteller aus dem Drehbuch zu entfernen.
  • Ob wirklich ein weiteres Attentat stattfindet, ist derzeit natürlich noch nicht endgültig klar – geht es nach den beteiligten Schauspielern sollte man in aber in Zukunft mit einschneidenden Entwicklungen rechnen.
  • Dafür spricht auch, dass angeblich ein neuer mächtiger Gegenspieler von Frank Underwood eingeführt werden soll – Gerüchten zufolge soll Sigourney Weaver oder Anthony Weaver den Part übernehmen.
  • Im Moment wird sogar spekuliert, dass dieser Charakter bewusst an den neuen (echten) US-Präsidenten Donald Trump angelehnt ist – da wäre es natürlich besonders interessant zu verfolgen, wie es weitergeht.

Ein Ende nach der sechsten Season von House of Cards heißt aber nicht zwangsläufig, dass es in Zukunft keine spannenden Polit-Thriller mehr gibt. Die Macher der Show haben nämlich schon eine Idee, wie man das Konzept in Zukunft weiterverfolgen kann.

Weitere spannende Serien und Filme findet ihr hier zum aktuellen Bestpreis auf Blu-ray:

Spin-Off statt House of Cards Staffel 6?

Ginge es nach den Fans, wäre auch nach der fünften Staffel noch lange nicht vorbei. Statt House of Cards Staffel 6 könnte es aber auch auf ganz andere Weise mit der Serie weitergehen – und zwar als Spin-Off. Michael Dobbs, Autor der Buchvorlage und zugleich an der TV-Serie beteiligt, verriet unlängst, dass er sich gut vorstellen könne, House of Cards in Zukunft mit einem Ableger fortzusetzen – und zwar auch ohne Frank Underwood. Als Vorbild nannte Dobbs Serien wie Breaking Bad oder 24, außerdem wies er auf die Langlebigkeit der Show hin:

„House of Cards ist eine extrem starke Marke und inzwischen seit 30 Jahren am Markt – zunächst als Buch, dann als BBC-Fernsehserie und schließlich der gewaltige Erfolg mit der US-Serie. Es gibt viele Leute aus anderen Teilen der Welt, die ihre eigene Version von House of Cards machen wollen und wir befinden uns im Gespräch mit ihnen. Man muss sehen, was sich daraus ergibt: Die Serie ist eine globale Marke, also müssen wir uns der Frage stellen: Was machen wir mit einer globalen Marke?“

Quiz wird geladen
Bildquelle: © Sony/Netflix
House of Cards-Quiz: Wie gut kennst du die Netflix-Serie?
Fangen wir einfach an: Welchem Präsidenten dient Frank Underwood in der ersten Staffel von House of Cards?
Hat dir "House of Cards Staffel 6: Netflix verrät erste Details" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA FILM