Erste Hybrid-Festplatten von Samsung

Leserbeitrag
11

(Holger) Seit langer Zeit groß angekündigt liefert Samsung nun die ersten hybriden Festplatten aus. Damit lässt sich nun in Kürze feststellen inwiefern das von Microsoft gepriesene Windows ReadyDrive von den neuen Platten profitiert.

Erste Hybrid-Festplatten von Samsung

Die ersten Modelle kommen mit Kapazitäten von 80, 120 und 160 GByte für die SATA-Schnittstelle.
Neben den üblichen rotierenden Magnetscheiben besitzen die hybriden Festplatten noch einen Flash-Speicher, der bei Festplatten von Samsung entweder 128 oder 256 MByte groß ist. Dadurch kann ein Betriebssystem, wie etwa Windows Vista, wichtige Dateien, die zum Beispiel für das Booten des Systems benötigt werden, schnell aus dem Speicher laden und so den Rechner beschleunigen.

Für Notebooks ist auch der verringerte Stromverbrauch interessant. Dies dürfte auch der Grund sein, warum man zunächst Laufwerke im 2,5-Zoll-Format ausliefert.

Hersteller, die ab Juni 2007 ein Vista-Logo auf Ihrem Notebook haben wollen, müssen die Geräte mit Hybrid-Festplatten ausstatten.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz