In ihren Augen

Beschreibung

Was auf den ersten Blick wie ein düsterer, politisch aufgeladener, sozialkritischer Psychothriller erscheint, der sich mit den Auswirkungen von Gewalt beschäftigt, wird in den Händen von Juan Jose Campanella stattdessen zu einem sensiblen, feinfühligen Film über die Macht und Ausdauer wahrer Liebe.

Eine junge Frau wird im Argentinien der 70er Jahre brutal vergewaltigt und ermordet. Benjamin Esposito (Ricardo Darin) ist der ermittelnde Polizist, den dieser Fall nie wieder loslassen wird. Ricardo Morales (Pablo Rago) ist der Ehemann der ermordeten Frau, der von diesem Moment an besessen ist den Mörder seiner gerechten Strafe zukommen zu lassen. 25 Jahre später rollt Esposito den Fall wieder auf, diesmal nicht als Polizist, sondern als Schriftsteller. Dabei sieht er auch Richterin Irene Hastings (Soledad Villamil), seine große Liebe, zum ersten Mal seit den damaligen Ereignissen wieder.

„In ihren Augen“ bietet zwar keine fintenreiche Handlung, doch trotzdem wird der Film niemals langweilig. Regisseur Juan José Campanella hat ein ausgesuchtes Händchen für feine Charakterzeichnungen, die mit ruhiger, sicherer Hand in wunderschöne Bilder getaucht werden. Sehr zur Hilfe kommen dabei die Aufgliederung der Handlung in zwei Zeitebenen, die einerseits die Geschichte der Polizeiermittlungen und andererseits die gegenwärtige Geschichte über die Recherchen zu Espositos Buch erzählt.

Im Mittelpunkt von „In ihren Augen“ steht eigentlich eine Liebesgeschichte. Wichtig sind hier das Seelenleben der Figuren und die Geschichte über die Macht der Liebe, die von den Schauspielern gekonnt porträtiert werden. Hach, was für ein schöner Film – was tatsächlich auch bei den Oscars erkannt wurde: Dort wurde nämlich der Preis für den besten ausländischen Film vergeben!


von

Genres: Thriller
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz