Indiana Jones – The Complete Adventures Blu-ray Kritik

von
798 mal gesehen
Gefällt mir Gefällt mir nicht Einbinden

Bewertungen: 0 positiv, 0 negativ

Endlich. Nachdem die HD-Konvertierung der “Star Wars“-Saga zwar kontrovers, aber unheimlich erfolgreich war, kommt nun auch ““ in den Genuss seiner hochauflösenden Neu-Veröffentlichung auf Blu-ray. Ob ihr mit computergenerierten Schlangen oder wegretuschierten Knarren rechnen müsst, erfahrt ihr jetzt.

Jäger des verlorenen Schatzes“ war das Sorgenkind der HD-Konvertierung, da vor dem Release viele Fragen aufgeworfen wurden. Das Original 35mm-Filmmaterial wurde Bild für Bild restauriert. Nun stellt sich die Frage: Bleibt dabei der Look des Originals erhalten. Die Antwort: Und ob! Der erste „Indiana Jones“-Film sieht fantastisch aus – so wie man ihn in Erinnerung hat und doch gleichzeitig hochwertiger und gestochen scharf.

Sein Alter kann der Film allerdings kaum leugnen: Einige dunkle Filmpassagen wirken körnig und die Kulissen aus den frühen 80ern sehen in HD auch ein wenig billiger aus. Dennoch ist es faszinierend, den jungen Harrison Ford so hochauflösend in Aktion zu sehen, auch die Stop-Motion Special-Effects profitieren von dem Neuanstrich. Und keine Sorge: Es wurden keine computergenerierten Viecher hinzugefügt – lediglich ein paar Lens-Flare-Effekte wirken künstlich nachbearbeitet.

Weiterhin wurde der ursprünglich nur in Stereo aufgezeichnete Ton auf 5.1 Surround-Sound korrigiert. In der deutschen Fassung geschah das mit einer Neusynchronisierung bereits 2009 bei der Ausstrahlung auf Sky. Die neuen Sprecher kommen auch auf der Blu-ray zum Einsatz. Aber keine Sorge: Die alte Tonspur liegt ebenfalls auf der Disc, nur eben in Stereo.

„Indiana Jones und der Tempel des Todes“ sieht noch mal deutlich hochwertiger aus als sein Vorgänger. Dank HD-Aufbereitung wirkt der zugegeben schwächste Teil der Indy-Reihe beinahe wie eine moderne Produktion. Gleiches gilt für „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ – das optische Highlight der Original-Trilogie. Beide Filme kommen mit klangvollem 5.1 Surround-Sound und den altbekannten Synchronstimmen.

Bei „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ brauchten wir uns schon vorher keine Sorgen zu machen. Das Teil sieht genauso gut aus wie bei seinem ursprünglichen Blu-ray-Release. Die Disc mit dem Bonusmaterial bietet hauptsächlich altbekannte Extras, die bereits auf vorher veröffentlichen „Indiana Jones“-DVDs zu sehen waren. Neu ist eine zweiteilige Dokumentation vom Set von „Jäger des verlorenen Schatzes“ mit alternativen Takes, Outtakes und Deleted Scenes. Ebenfalls neu und faszinierend ist das „Making of Raiders of the Lost Ark“ von 1981 mit jeder Menge Material vom Set. Beide Produktionen haben eine Länge von je einer Stunde.

„Indiana Jones – The Complete Adventures“ erscheint in einem sehr schicken Pappschuber mit matt-glänzendem Finish. FSK-Logo und Beschreibungstext auf der Rückseite lassen sich einfach und spurlos entfernen, so dass das Teil allein als Sammlerstück im Regal schon mal einiges hermacht. Aber wie steht es um den Inhalt?

Zusatzmaterial gibt es leider nicht – weder Poster, Booklets noch Postkarten. Die ausklappbare Blu-Ray-Box enthält „nur“ die Discs mit den vier Filmen plus einer Blu-ray mit Bonusmaterial. Sehr schick: Der ausklappbare Teil der Box ist mit den handgezeichneten Filmcovern aller Indy-Filme bedruckt.

Die fehlenden Goodies sind besonders deshalb ärgerlich, weil in Großbritannien und den USA noch eine weitere Edition der Blu-ray-Sammlung angeboten wird, die mit zahlreichen Extras vollgestopft ist – vom Buch des heiligen Grals bis zu einer Menükarte des Pankot Palace. Wer auf amazon.de bestellt bekommt das Paket immerhin im Steelbook und mit einem Zippo-Feuerzeug im Indy-Style geliefert.

Fazit:

„Indiana Jones – The Complete Adventures“ erfüllt alle Erwartungen: Die alte Trilogie in hochauflösenden 1080p zu sehen macht einfach Spaß – wir bleiben von unnötigen CGI-Effekten verschont und das ursprüngliche Abenteuergefühl der Originale bleibt erhalten. Die zwei Stunden bisher nicht gezeigtem Bonusmaterials sind zudem ein dicker Pluspunkt. Von uns gibt es zwei Daumen nach oben und eine klare Kaufempfehlung!


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz