1 von 12

Heute ist es soweit: Der neue James-Bond-Film mit Daniel Craig geht in Deutschland an den Start. In „Spectre“ wird der Titelsong „Writing’s on the Wall“ mal wieder von einem Mann, nämlich Sam Smith, gesungen – wir nehmen das zum Anlass und zeigen euch in unserer Bilderstrecke die 10 besten Titel-Lieder aus über 50 Jahren James Bond.

Das James-Bond-Theme: Der Sound von 007

Es gibt Film-Melodien, die so einprägsam sind, dass sie sich irgendwann verselbständigen und auch außerhalb des fraglichen Films ein Eigenleben führen. Dazu zählt ganz sicher auch das James-Bond-Theme: Das lässig gespielte Surf-Gitarren-Riff über der leicht bedrohlich wirkenden Streicher-Begleitung  ist die perfekte Verkörperung des Bond-Charakters und lässt im Kopf unweigerlich Bilder von Martinis, mondänen Luxus-Etablissements, wilden Verfolgungsjagden und verführerischen Schönheiten entstehen. Kleine Kostprobe gefällig? Hört euch das Theme selbst an:

Wer hat das James-Bond-Theme komponiert?

Interessanterweise stammt das James-Bond-Theme ursprünglich aus einem Musical. Geschrieben wurde es 1961 von dem Komponisten Monty Norman für das Musical „A House for Mr Biswas“, der Titel des Stücks lautete eigentlich „Bad Sign, Good Sign“. Das Musical wurde aber nie aufgeführt so dass das Stück zunächst für einige Zeit in der Schublade verschwand. Zum Vorschein kam es erst 1962, als Monty Norman von United Artists beauftragt wurde ein Leitmotiv zu komponieren, mit dem man die Titelfigur in der geplanten James-Bond-Reihe leicht identifizieren konnte.

So enstand das James-Bond-Thema

Weil er nicht viel Zeit hatte ein neues Stück zu komponieren, nahm Norman in der Eile einfach sein altes Stück Bad Sign, Good Sign, setzte sich mit dem Jazzmusiker John Barry zusammen und arrangierte das Stück in der heute bekannten Form.

  • Aus dem indisch angehauchten Stück mit Sitar-Klängen und Gesangseinlagen wurde so ein knackig-kurzes Jazz-Instrumental mit der extrem einprägsamen Melodie.
  • Das James-Bond-Theme war zunächst die Titelmelodie des ersten James-Bond-Streifens „James Bond jagt Dr.No“.
  • Da es bei allen Beteiligten extrem gut ankam, wurde es auch in den nachfolgenden Filmen „Liebesgrüße aus Moskau“, „Goldfinger“ und so gut wie allen andern Teilen der Bond Reihe verwendet.
  • Heute zählt das James-Bond-Theme zu den bekanntesten Film-Melodien überhaupt.

Einer Schätzung der US-Branchen-Zeitung Variety zufolge, hat ungefähr die Hälfte der Weltbevölkerung schon einmal einen James-Bond-Film gesehen – und die meisten davon würden das Thema sofort wiedererkennen.

James-Bond-Titellieder: Die 10 besten James-Bond-Titelsongs

Neben dem James-Bond-Theme hat jeder Film der Bondreihe aber einen (oft gleichnamigen) Titelsong – viele dieser Titellieder sind mindestens genau so bekannt wie das eigentliche Bond-Thema. Während die ersten Bond-Filme noch mit rein instrumentalen Titelliedern auskamen, sind es in den späteren Filmen richtige Songs. Von „Goldfinger“ (Shirley Bassey) über Live and Let Die (Paul Mc Cartney) bis zu Die Another Day (Madonna):  Im Lauf der über 50-jährigen Geschichte von James Bond sind dabei zahlreiche Hits herausgekommen. Etliche Titellieder wurden sogar für einen Oscar in der Kategorie „Bester Film-Song“ nominiert – Adele war 2012 dann die erste, die den Preis für ihren Song „Skyfall“ erhielt. In unserer Bilderstrecke haben wir euch die (unserer Meinung nach) 10 besten James-Bond-Songs zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen und Hören!

Bildquellen: United Artists