00PLAY

Leserbeitrag
124

(Cristina/Gregor) Vergesst 007…denn 00PLAY hat die Lizenz zum Unterhalten. Seit der letzten Woche ist ein neuer Bondfilm in den Kinos und auch wir können uns der Faszination des wohl bekanntesten Agenten der Welt nicht entziehen.

00PLAY

Zum einen hat uns der gute James natürlich eine Menge schöner Sprüche wie zum Beispiel “Geschüttelt, nicht gerührt” beschert. Zum anderen rätselt man immer wieder gerne, wer denn nun die begehrte Rolle als nächstes erhaschen wird. Die Rolle des 007-Agenten ist keinesfalls nur wegen der attraktiven Frauenbesetzung begehrt. Die “Bond-Saga” umfasst mittlwerweile 21 Filmtitel und ist damit die am längsten bestehende und erfolgreichste Filmreihe überhaupt. Durchschnittlich erscheint spätestens alle vier Jahre ein neuer Teil, die längste Unterbrechung von sechs Jahren fand nach der Wiedervereinigung zwischen Ost- und Westdeutschland statt.

So weit die Fakten. Aber wie ist es um die emotionale Welt des James bestellt? Darüber erfährt man in den Filmen leider nicht viel. Zumindest an einer Art Biografie des Doppelnull-Agenten hat sich ein gewisser John Pearson versucht. Sein Buch “James Bond: The Authorized Biography” erschien 1973 und enthüllt wahrlich erstaunliche Tatsachen. Der kleine James erblickte demnach im so völlig unglamourösen Wattenscheid das Licht der Welt. Er hat einen Bruder namens Horst-Walter…nicht auszudenken was gewesen wäre, wenn die beiden in umgekehrter Reihenfolge geboren worden wären. Dann hieße es nämlich: “Mein Name ist Bond, Horst-Walter Bond!”…schrecklich, oder?

Es gibt aber wohlmerklich auch Frauen in der Agentenbranche. Eine sehr bekannte unter ihnen nennt sich Kim Possible und schlägt sich in einem Spiel für die PS2 gegen fiese Gauner. Vio zockt für Euch “Kim Possible: Stoppt Dr. Stoppable”.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz