James Bond: Ein Quantum Trost - Fakten und Fotos

Leserbeitrag
15
James Bond: Ein Quantum Trost - Fakten und Fotos

Noch vor dem Kinostart von “Ein Quantum Trost” brachte Publisher “Activision” die von Treyarch entwickelte Videospieladaption zum neuesten James Bond-Abenteuer auf den Markt. Grund genug für uns, heute um 23.30 Uhr mal einen genauen Blick darauf zu werfen und 007 ein wenig auf die Finger zu schauen.

Eigentlich ist es ein Paradoxon, James Bond als den bekanntesten Geheimagenten der Welt zu bezeichnen. Eine weniger hochgreifende Bezeichnung wäre jedoch alles andere als angemessen, zumal es sich ja immer noch um einen fiktiven Charakter handelt. In mittlerweile 22 Filmen der offiziellen James Bond-Reihe manövriert sich James Bond alias 007, die Geheimwaffe vom britischen Geheimdienst MI6, von den Bahamas über Istanbul bis ins russische Nordpolarmeer in brenzliche Situationen, die er mit einer gehörigen Portion Charme, Ironie und Zynismus stets zu seinen und vor allem zu Großbritanniens Gunsten löst. Dabei stehen ihm üblicherweise schnelle Autos, ausgefallene Gadgets und natürlich schöne Frauen zur Seite.

Aus der gleichnamigen Romanvorlage von Ian Flemming entwickelte sich ein Dauerbrenner an den Kinokassen, der aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken ist. Seit 1983 trinkt James Bond seinen geschüttelten Wodka-Martini auch auf verschiedenen Videospielen. Was im Jahr 19983 mit den Genres Text-Adventure und Side-Scroller anfing, fand im November 2008 seine vorläufige Vollendung mit dem Actionspiel Ein Quantum Trost für die Next-Gen-Konsolen, PS2, DS und den PC.

Erinnert Ihr Euch noch an die letzte Szene von Casino Royale? Keine Sorge, denn genau dort beginnt das Spiel mit einer einleitenden Videosequenz. Danach setzt der Spieler in zünftiger James Bond-Manier einer riesigen Gegnerhorde ordentlich Blei entgegen. Die Handlung des Spiels folgt weitgehend der des Films, so dass sich Bonds Auftrag wohl eher als eine persönliche Vendetta bezeichnen lässt, da er den Tod seiner Geliebten Vesper Lynd aufklären will. Seine Suche führt ihn unter anderem nach Italien und Österreich, zum Teil auch in bereits aus Casino Royale bekannte Einsätze. Die Level sind linear angelegt und lassen dem Spieler nahezu keinen Freiraum. Die Handlung wird durch Sequenzen und Videos erklärt und durch Fotos und Landkarten unterstützt. Ein nettes Feature sind die originalen Synchronsprecher der Kinoversion.

Unterstützt wird James Bond wie üblich von einer gut sortierten Palette an Feuerwaffen, von der einfachen Pistole bis zum Raketenwerfer ist alles vorhanden, um mal richtig reinen Tisch mit seinen Gegnern zu machen. Die aus den Filmen bekannten technischen Spielereien spielen keine Rolle.

Da sich auch ein Superagent wie James Bond nicht jeder auf ihn abgefeuerten Kugel entziehen kann, muss er sich regelmäßig in einer stillen Ecke regenerieren. Das sollte spätestens dann passieren, wenn der Bildschirm anfängt sich grau zu färben. Ansonsten muss man das Spiel beim letzten Speicherpunkt wieder aufnehmen, was aufgrund der fairen Verteilung kein größeres Problem ist.

Richtig knifflig wird es eigentlich nur an Stellen, wo 007 unter Zeitdruck gegnerische Scharfschützen ausschalten oder sich schleichend bis an den Gegner ranpirschen muss, um diesen dann rabiat auszuschalten. Dank der guten Steuerung stellt aber auch das kein Problem dar.

Quiz wird geladen
Bildquelle: © Sony Pictures Entertainment
James Bond - Quiz: Teste dein Wissen über Agent 007
Die wichtigste Frage zuerst. Wie trinkt James Bond seinen Martini?

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz