Johnny English 2: Kinokritik - Der Name ist Trottel, Voll Trottel

Martin Beck
16

Nein, darauf hat niemand gewartet: ein neuer "Johnny English"-Film mit Rowan Atkinson! Der sich in letzter Zeit arg rar gemacht hat, nachdem sein letzter Kinovorstoß, "amazon.de/gp/product/B003UYPFRQ/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=funloadde-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B003UYPFRQ">Mr. Bean macht Ferien", in der flachen Blödelbotanik strandete. Mr. Bean auf Ottos Spuren – Hilfe!

Johnny English 2: Kinokritik - Der Name ist Trottel, Voll Trottel

Doch jetzt wird wieder durchgeladen, in die Eier getreten und formvollendet hingefallen! Johnny English verbrachte die letzen Jahre in einem tibetischen Kloster und soll nun einen geplanten Anschlag auf den chinesischen Premierminister vereiteln. Eine geheime Killerorganisation namens Vortex hat eine Droge entwickelt, die Menschen zu willenlosen Killermaschinen macht. Natürlich wäre dafür jeder Agent besser befähigt als Mr. English, doch wie’s das Drehbuch so will, muss MI-7 Chefin Pamela Head (Gillian Anderson) auf tölpelige Chaosermittlungen setzen.


Dass “Johnny English” überhaupt eine Fortsetzung erhält, ist durchaus überraschend, weil der Film von 2003 und nicht sonderlich gut ist. “Johnny English – jetzt erst recht” schließt zum Glück nur inhaltlich an den ersten Teil an und groovt sich rasch auf harmlosen, aber durchaus liebenswerten Slapstick a-go-go ein. Depperte Spione à la “” ziehen einfach immer, vor allem wenn sie vor versammelter Manschaft ihren Stuhl absenken und dabei betretene ““-Peinlichkeit verströmen.


Sehr angenehm bei dem neuen Film ist, dass Rowan Atkinson seine Anti-Bourne Masche vom grobmaschigen Holzhammer-Gewieher befreit hat und nun lieber auf knautschiges Pokerface macht, dem nur ab und zu ein vernageltes Brett die Gesichtszüge verreisst. Auf ““- oder gar ““-Höhenflüge braucht man dabei natürlich nicht zu warten, aber für charmante Massenbelustigung reicht es immer noch. Rowan Atkinson erlaubt seinem Charakter altersgerechtes Chaos – was selbstverständlich einschließt, auf einem Rollstuhl unter einem Laster durchzudonnern.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz