Wer kennt ihn nicht: Den nervigen Chef. Der Mensch, dem man die ganzen Überstunden und den Stress zu verdanken hat. Aber was wäre, wenn euer Boss auch noch ein manipulativer Irrer wäre? Oder eine männerverschlingende Nymphomanin?

Nick (Jason Bateman), Dale (Charlie Day) und Kurt (Jason Sudeikis) haben genau dieses Problem. Und weil auch ihr Privatleben zunehmend unter ihren verrückten Chefs zu leiden hat, fassen sie einen Plan – die drei müssen sterben. Damit ihr Plan nicht so leicht zu durchschauen ist, soll sich jeder um den Chef einer der beiden anderen Freunde kümmern. Doch das ist leichter gesagt als getan.

Nach einem außergewöhnlich breit gefächerten Personenkarussell, in dem von Ashton Kutcher über Tom Cruise bis Jeff Bridges anscheinend jeder männliche Schauspieler Hollywoods einmal seine Chance bekam, entschied sich schließlich Kevin Spacey ( „Sieben“, „Männer, die auf Ziegen starren“) dafür, die Rolle des sklaventreibenden Dave zu übernehmen. Jennifer Aniston („Der Kautions-Cop“, „Meine erfundene Frau“) als sexsüchtige Zahnärztin und Colin Farrell („Brügge sehen…und sterben?“, „Crazy Heart“) als ekliger Schleimbeutel komplettieren die Reihe der schrecklichen Chefs.

New Line Cinema hat das Drehbuch von Michael Markowitz bereits 2005 gekauft. 2010 gab es eine neue Fassung, die von Jonathan Goldstein und John Francis Daley verfasst wurde. Als Regisseure waren auch Frank Oz und David Dobkin im Gespräch.

Für Regisseur Seth Gordon ist es nach der drei Jahre alten Komödie „Mein Schatz, unsere Familie und ich“ erst der zweite Blockbuster, an den er Hand anlegt. Vorher war er bereits für einzelne Folgen der amerikanischen Fake-Documentary-Serien „The Office“ und „Parks & Recreation“ verantwortlich und drehte die Dokumentation „The King Of Kong“, in dem zwei Spieler um den Punkteweltrekord in „Donkey Kong“ kämpfen. Ob „Kill The Boss“ so gut werden wird, wie die Serien, an denen Gordon bereits gearbeitet hat, sehen wir ab dem 1. September 2011 in den Kinos.

Alle Artikel zu Kill The Boss

  • Kill the Boss 3 – Wie steht es um das Sequel?

    Kill the Boss 3 – Wie steht es um das Sequel?

    Nachdem „Kill the Boss 2“ 2014 in den Kinos lief, war die Stimmung bei den Schauspielern äußerst positiv und ein dritter Teil schien fast schon in greifbarer Nähe. Nun sind drei Jahre vergangen und es ist verdächtig still um die Filmreihe Kill the Boss (im Original: Horrible Bosses) geworden. Wir schauen uns die Situation um Kill the Boss 3 einmal genauer an.
    Thomas Kolkmann 1
  • The Lobster: Diese Geschichte ist so gaga, dass selbst Being John Malkovich normal wirkt

    The Lobster: Diese Geschichte ist so gaga, dass selbst Being John Malkovich normal wirkt

    Das Kinojahr 2015 wird bislang vor allem durch Sequels, Remakes und Reboots dominiert. Da schreit man gerne mal nach frischen Ideen. Wenn ihr ebenfalls zu denen gehört, die sich nach einer kreativen Abwechslung sehnen, dann solltet ihr euch „The Lobster“ in den Notizblock schreiben. Denn der Film hat eine Geschichte, die Freunde des Unkonventionellen mit den Ohren schlackern lässt. Den Beweis haben wir mit einem entsprechenden...
    Andreas Engelhardt 2
  • Spider-Man: Liefern uns diese Comedy-Autoren ein Gag-Feuerwerk?

    Spider-Man: Liefern uns diese Comedy-Autoren ein Gag-Feuerwerk?

    Da mit „Captain America 3: Civil War“ der erste Leinwandauftritt von Spider-Man im Marvel Cinematic Universe näher rückt, kann man sich die Frage stellen, wie weit denn der Solo-Film des Netzschwingers ist. Hauptdarsteller: Check. Regisseur: Check. Autoren: Offensichtlich nun auch ‚Check‘. Um wen es sich dabei handelt, könnt ihr bei uns erfahren. 
    Andreas Engelhardt 4
  • Baywatch: Kill the Boss-Regisseur wird Dwayne Johnson in Slow Motion filmen

    Baywatch: Kill the Boss-Regisseur wird Dwayne Johnson in Slow Motion filmen

    Seit ein paar Monaten ist bekannt, dass ein Film zu der Serie „Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu“ auf uns losgelassen wird. Nachdem die Hauptrolle mit Dwanye Johnson bereits geklärt wurde, scheint nun auch ein Regisseur festzustehen. Und der hat bereits seine Erfahrung mit Komödien gesammelt. 
    Andreas Engelhardt
  • Kinostarts: Die Tipps der Filmredaktion

    Kinostarts: Die Tipps der Filmredaktion

    Es ist wieder Donnerstag und pünktlich zu den frischen Kinostarts präsentieren wir euch wieder die feinsten Tipps der Filmredaktion. Welcher Film lohnt sich in dieser Kino-Woche wirklich? Erfahrt es hier.
    Christoph Koch 1
* gesponsorter Link