Max Payne - PG-13 Rating und Gamer Dedicated Cut

Leserbeitrag
6

(Eti) Ursprünglich hat die Motion Picture Association of America (MPAA) den Film “Max Payne” ein R-Rating verliehen. Das R-Rating erlaubt das Schauen von Filmen für Jugendliche unter 17 Jahren nur in Begleitung von Erwachsenen. Regisseur John Moore kritisierte die MPAA daraufhin in einem Interview und bezeichnete diese als ungerecht und beschwerte sich, dass ihre Altersfreigabe unverhältnismäßig sei. Die MPAA reagierte auf die Anschuldigugen und entließ den Film nun mit einer PG-13 Freigabe. Ein PG-13 Rating besagt, dass mit diesem Aufdruck gekennzeichnete Filme nur im beisein mit Eltern zu genießen sind, sofern die Jugendliche unter 13 Jahre sind.

John Moor plant ausserdem, und das dürfte für alle Gamer interessant sein, eine alternative Schnittfassung für Spieler auf DVD zu veröffentlichen. Den “Gamer Dedicated Cut”. Dise Fassung soll ein wenig geruhsamer sein und mehr auf die Atmosphäre eingehen.

“Der Film wird dadurch ein wenig rauer in der Gangart, aber es wird kein Blutbad daraus. Dies soll der Film werden, wie ich ihn mir vorgestellt habe.”, so der Regisseur John Moor. “Der Film wird ein intensives Erlebnis im Kino und der Film auf DVD wird ebenso intensiv mit einem zusätzlichen Augenmerk darauf, Wiedererkennungswerte für die Fans der Spiele zu bieten.”

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz