Mortal Kombat - Scarlet wird offizielle Kämpferin

Jan

Kaum ein erfolgreiches Spiel bekommt derzeit keinen Downloadable Content versprochen und auch Netherrealms Mortal Kombat ist da keine Ausnahme. Neben der Rückkehr von Kenshi erlebt ihr damit auch das offizielle Debüt von Scarlet.

Mortal Kombat - Scarlet wird offizielle Kämpferin

Die Geschichte von Scarlet ist ein großer Fehler – im wörtlichen Sinn. Ihren ersten – inoffiziellen – Auftritt hatte Scarlet nämlich in der Arcade-Version von Mortal Kombat II. Kämpften da Kitana und Mileena, kam es vor, dass eine der beiden rot statt blau beziehungsweise lila war. Für Fans war das ganz klar ein dritter weiblicher Ninja. Da sie aber nie einen offiziellen Namen bekommen hat, taufte die Community sie eben entsprechend ihrer Farbe Scarlet.

Nachdem in der Vergangenheit schon Ermac in die Serie aufgenommen wurde, der als roter Scorpion/Sub-Zero/Reptile Scarlets fehlerhaftes Gegenstück war, darf sie nun auch endlich mitkämpfen. Dass Scarlet ihren Fan-Namen tragen darf, ist bisher noch nicht bestätigt, allerdings bietet es sich das als Danksagung an die Kämpfer der ersten Stunden doch stark an. Aktuell läuft sie noch unter dem Arbeitstitel “Lady in Red”.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz