Von Twilight zu On the Road: Kristen Stewart, ein Trailer und blanke Brüste

Martin Beck
5

On the Road“ ist ein vielgerühmtes Buch von Jack Kerouac, das seine beiden Protagonisten, Sal Paradise und Dean Moriarty, auf einen Roadtrip quer durch Amerika schickt. Die Zeit: 1957. Das Ziel: Sex, Drogen, Bebop und Außenseiter. O-Ton Paradise: “The only people that interest me are the mad ones.“

Von Twilight zu On the Road: Kristen Stewart, ein Trailer und blanke Brüste

“On the Road“ gilt als Manifest der Beatnik-Generation und kommt am 4.Oktober 2012 in unsere Kinos – als opulentes Roadmovie von Walter Salles („“). Soeben wurde der erste Trailer veröffentlicht, der ausgiebig Appetit auf das Werk macht, und zwar nicht zuletzt wegen Kristen Stewart.

Uns Bella möchte anscheinend aus dem „Twilight“-Ghetto ausbrechen und spielt hier erneut eine Rolle, die so gar nichts mit ihrer bisher bekannten Kalkvisage zu tun hat. Ihre Rolle ist die der 16jährigen Ehefrau von Dean Moriarty, die anscheinend gar nichts anbrennen lässt und in einer Szene des Trailers sogar naggisch in einem Auto sitzt.

Okay okay, sie wird VON HINTEN gezeigt, aber trotzdem: Nach „“ (in dem sie Joan Jett spielt) und „“ (in dem sie eine Nutte spielt) herrscht nun schon wieder Schockstarre in allen Kinderzimmern dieser Welt. Ein dickes BRAVO dafür – egal was letztendlich dabei rauskommt. Es wäre ja schließlich auch denkbar, dass sie einen auf Taylor Lautner macht und uns mit weiterem Teenie-Crap à la „Atemlos“ nervt...

Die weiteren Hauptrollen in „On the Road“ spielen Sam Riley, Garrett Hedlund, Kirsten Dunst, Tom Sturridge, Viggo Mortensen, Amy Adams, Steve Buscemi und Elisabeth Moss.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz