Rauchende Colts

Beschreibung

“ war eine amerikanische Westernserie, die von 1955 bis 1975 vom Sender CBS ausgestrahlt wurde. Ab 1967 war sie auch im deutschen Fernsehen zu sehen. Der Protagonist war Matt Dillon, um 1873 Marshal von Dodge City in Kansas, der von James Arness gespielt wurde. Ab Mitte der sechziger Jahre kam der Schauspieler und Countrysänger Ken Curtis in der Rolle des Hilfssheriffs Festus Haggen als Sidekick dazu. Ihm lieh in der deutschen Synchronfassung Gerd Duwner seine Stimme. Von 1962 bis 1965 spielte Burt Reynolds in 50 Episoden den jungen Hufschmied Quint Asper.

Anfangs als Radiosendung konzipiert, die von 1952 bis 1961 gesendet wurde, wurde danach aus dem Stoff eine Fernsehserie gemacht. Statt des Radiosprechers William Conrad wollte man für die Fernsehversion John Wayne als Darsteller des Matt Dillon verpflichten. Der schlug stattdessen seinen Freund und Schauspielkollegen James Arness vor. In den Jahren von 1955 bis 1975 wurden 635 Folgen gedreht, ab 1966 in Farbe. Damit ist „Rauchende Colts“ die langlebigste Westernserie aller Zeiten. Nach Abschluss der Serie wurden zwischen 1987 und 1994 fünf Spielfilme für das Fernsehen gedreht.

In Deutschland wurden bis heute nur 228 Folgen gezeigt, nämlich alle Folgen, die in den USA ab 17. September 1966 gesendet wurden. Ältere Folgen wurden bis heute nicht gezeigt. Das Erste strahlte von 1967 bis 1973 insgesamt 73 Folgen aus, darunter 10 in schwarzweiß. Weitere 69 Erstausstrahlungen folgten von 1977 bis 1986 im ZDF. Der Sender Sat.1 zeigte von 1989 bis 1991 weitere 76 Episoden, zuletzt 10 zehn bisher ungesendete Folgen in den Jahren 1996/1997 auf Kabel eins.

Weitere Hauptrollen übernahmen Milburn Stone, Amanda Blake und Dennis Weaver.


von

GIGA Marktplatz