Resident Evil Begins - Fünfte Verfilmung bereits im Gespräch

Leserbeitrag
14

Bekanntlich soll die vierte Realverfilmung von Resident Evil namens ”Resident Evil: Afterlife” bereits ab dem 27. August 2010 mit der hübschen Schauspielerin Milla Jovovich in der Hauptrolle in den amerikanischen Kinos starten.

Doch wie es der Zufall wollte, macht man sich bei Sony Screen Gems bereits Gedanken über einen fünften Teil der Horror-Filmreihe.

Dabei könnte es möglich sein, dass man nicht mehr Milla Jovovich für die Verkörperung der Alice und ihrem Mann Paul W.S. Anderson als Regisseur einsetzen wird, da die Produktionskosten nicht mehr so hoch ausfallen sollen wie die für ”Afterlife” und es für das Studio schwierig wäre die beiden zu erhalten.

Darüber hinaus will man dabei auch einen weiteren Anfang starten. Diese Methode wurde auch in ”Resident Evil: Afterlife” eingesetzt.
Laut BloodyDisgusting.com soll die, für den fünften Teil geplante, Spezialeinheit nicht nur auf eine Horde verseuchter Wissenschaftler treffen, sondern es auch mit einem außer Kontrolle geratenen Supercomputer zu tun bekommen.

Klingt nach einem Remake des ersten Kinofilms. Da heißt es also nur noch abwarten, aber vorher steht ja noch der Start von ”Resident Evil: Afterlife” an.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz