Resident Evil Operation Raccoon City - Capcom verringert Verkaufserwartungen

Leserbeitrag

Der neue Ableger der Resident Evil Serie ist noch nicht einmal erschienen und schon scheint Capcom das Vertrauen in ihr eigenes Spin-off zu verlieren.

Wie Eurogamer nun in Erfahrung brachte, erwartet Capcom laut ihres aktuelles Finanzberichtes eine Gesamterverkaufszahl von ca. 2 Millionen Exemplaren. Gerade ein halbes Jahr zuvor hatte Capcom noch von 2,5 Millionen verkauften Einheiten gesprochen. Dies könnte auch einer der Gründe sein, weshalb Capcom es vorzieht nicht in den harten Konkurrenzkampf der Vor-Weihnachtszeit einzusteigen. Durch Top-Titel wie Battelfield, Call of Duty, Uncharted und auch Skyrim wird die Luft hier eng. Resident Evil würde es verkaufstechnisch daher sehr schwer haben und einen Misserfolg dieser starken Marke kann sich das japanische Unternehmen nicht leisten.

Der Mehrspieler Shooter der SOCOM Erfinder muss sich also letztendlich nicht nur bei den hartgesottenen Resident Evil Fans, sondern auch beim Publisher selbst beweisen. Resident Evil Operation Raccoon City ist neusten Meldungen nach für das erste Quartal 2012 eingeplant.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz