Resident Evil: Operation Raccoon City - Erste Details zum Ko-Op-Shooter

Jan

Gerüchte kursierten schon länger, dass Slant Six Games nach drei Socom-Spielen nun zusammen mit Capcom an einem neuen Resident Evil-Titel arbeiten. Diese Gerüchte sind wahr und erste Details zu Resident Evil: Operation Raccoon City gib es ebenfalls bereits.

Resident Evil: Operation Raccoon City - Erste Details zum Ko-Op-Shooter

In Resident Evil: Operation Raccoon City ist 1998 und die Suche ist bereits ausgebrochen. Ihr werdet mit den vier neuen Helden Vector, Beltway, Bertha und Spectre die Geschichte aus einer neuen Perspektive erleben. Als Mitglieder des Umbrella Security Services ist es eure Aufgabe, alle Beweise für den Seuchenausbruch zu vernichten – das beinhaltet Zombies und Überlebende gleichermaßen. Und wie vier Charaktere andeuten, macht ihr das natürlich nicht allein, sondern im Ko-Op-Modus. Dabei hängen eure Aufgaben von dem Charakter ab, den ihr spielt.

Vorwissen über Resident Evil braucht ihr aufgrund der neuen Perspektive im Grunde keins – schaden kann es aber natürlich auch nicht. Im Vergleich soll das Spiel aber sehr viel düsterer als seine Vorgänger und das Gamplay “dreckig” sein. Neben euch als USS wird es noch zwei weitere Fraktionen geben, was dann zu einem jeder-gegen-jeden-Konflikt führen soll. US Spec Ops versuchen die USS, also euch, und die von Umbrella geschaffenen BOW (“Bio-organischen Waffen-Monster”) aufzuhalten.

Ihr werdet im Laufe des Spiels nicht nur an Orte kommen, die ihr als Resident Evil-Fan schon kennen dürftet, sondern sogar die Chance bekommen, den Verlauf der bisherige RE-Geschichte zu verändern. Ihr werdet immer wieder die Chance bekommen, mit Charakteren aus der Serie zu interagieren und teilweise sogar die Möglichkeit haben, sie zu töten.

Und auch das Gameplay erfährt Neuerungen: Zombies werden euch in Zukunft über drei Kanäle wahrnehmen können: Sicht, Geräusche und Geruch. Scheinbar könnt ihr außerdem sowohl als USS und als US Spec Ops spielen, aber egal, auf welcher Seite ihr steht, ihr werdet zwischen Feuergefechten auch immer wieder von Zombies überrascht. Gleichzeitig werdet ihr Zombies aber auch bewusst als Waffe gegen das andere Team einsetzen können – oder als Schild. Außerdem dürft ihr in Resident Evil: Operation Raccoon City durch Kills Erfahrungspunkte sammeln. Die sollen euch nicht nur beim Überleben helfen, sondern euch auch motivieren, alles zu töten, was sich euch in den Weg stellt. Investieren könnt ihr die Punkte dann in Fähigkeiten wie etwa Tarnung.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz