Die Ausstrahlung der Serie Secrets & Lies im Free-TV ging gestern zu Ende und nun interessiert sich auch das breitere Publikum für die zweite Staffel der teilweise spannenden Serie mit Juliette Lewis. Allerdings wird diese euch keine weitere Aufklärung bringen, ob – Achtung! Spoiler! – das garstige Kind doch noch zu seinen Untaten stehen muss. 

Secrets and Lies Season 2 Trailer
16.668 Aufrufe

Hier geht`s zum kostenlosen Webvideo Cornell streng vertraulich - das wahre Ende *

Ist das Gerechtigkeit? Also für den Zuschauer? Da wünscht man Ben Crawford die ganze Zeit Aufklärung und kaum ist er nicht mehr verdächtigt, geht er unschuldig und freiwillig in den Knast. Das hätte er doch gleich in der ersten Folge haben können. Gut, ein solches Resümee ist polemisch und wird der Serie natürlich nicht gerecht – aber dennoch bleibt der Fakt: Die Geschichte ist an dieser Stelle aus.

Staffel 2 startet am 20. Juni auch im deutschen Fernsehen, oben seht ihr den Trailer.

Secrets & Lies Staffel 1

Ein Fünfjähriger wird tot im Wald aufgefunden, ein Jogger – Ben Crawford, gespielt von Ryan Phillipe – findet das Kind im Wald und ruft die Polizei. Die Ermittlerin – Andrea Cornell, dargeboten von Juliette Lewis – erscheint auf der Bildfläche und findet schnell einen Hauptverdächtigen, nämlich den Jogger. Der ganz überraschender Weise auch der Vater des toten Kindes ist, wovon er aber vorgibt gar nichts gewusst zu haben.

So beginnt ein Alptraum für Ben und sein einziger Ausweg aus dieser Misere ist es, den Mord selbst aufzuklären. Man kann in den folgenden Episoden nun verfolgen, wie er versucht seine Haut zu retten und seine Unschuld zu beweisen, während die Hexenjagd in vollem Gange ist.

Böse Zungen sagen über die erste Staffel der Serie, dass es auch ausreichen würde, die erste und die letzte Folge zu schauen, da die Entwicklung dazwischen vor allem mit Klischees und Vorhersehbarkeit gefüllt ist. Und zumindest kann man wohl sagen, dass die Produktion eher blass aussehen würde, hätte sie nicht Juliette Lewis als unsympathischste Ermittlerin aller Zeiten im Casting-Boot.

Das Ende von Secrets & Lies

Die Ermittlungen von Cornell und Crawford haben ergeben, dass es Ben nicht war und ihr ist auch klar, wer es wirklich war. Das alles ist aber gar nicht relevant, denn Ben findet es wichtig, den wahren Täter zu beschützen und legt freiwillig und gegen den Willen von Cornell ein Geständnis ab. Er geht ins Gefängnis und alle wissen, dass er es nicht war.

Cornell will sich damit nicht abfinden, das merkt man, aber die Folge und damit auch die Staffel haben den finalen Endpunkt erreicht, jetzt wird weder ermittelt, noch ein falsches Geständnis revidiert – es passiert nichts mehr, außer eines schwer melancholischen Songs darüber, dass Männer schwer zu verstehen sind. Abspann.

Das riecht verdammt nach Staffel 2. Nach einer Jagd auf einen eher ungewöhlichen, aber wahrscheinlich schwer soziopathischen Täter mit Entwicklungsmöglichkeiten. Aber außer Andrea Cornell werden wir aus dieser Besetzung nur Nebenfiguren wieder treffen, aber weder Ben, noch der wahre Täter werden dabei sein.

video embed code: 1464849262, (7975)
0 Aufrufe

Webvideo: Cornell streng vertraulich im Stream sehen und entspannen

So geht`s natürlich nicht und alle, die so einen Schluss nicht gut verkraften, können sich jetzt auch entspannen, denn die weitere zielführende Arbeit der viel zu stark geschminkten Ermittlerin gibt es als Webvideo. Vox stellt diese kleinen Videos unter dem Titel Cornell streng vertraulich schon seit Beginn der Ausstrahlung ins Netz und auch wenn ihr euch dafür bislang nicht interessiert habt, der letzte Webvideo-Clip bringt Erleichterung. Dort findet ihr ein ganz normales Ende – in viereinhalb Minuten kann man mit Staffel 1 einigermaßen zufrieden abschließen und sich gedanklich auf einen neuen Fall der steinharten Polizistin einstellen. Um das Video zu sehen, ruft ihr diesen Link zum Webvideo Cornell streng vertraulich bei Vox auf. Oder informiert euch über eine wirklich spektakuläre neue Serie, die soeben im Prime-Abo gestartet ist: Preacher!

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* gesponsorter Link