South Park Staffel 21: Start verschiebt sich nach hinten

Thomas Kolkmann
1

Die mittlerweile 21. Staffel von „South Park“ will zwar kein Deut „politisch korrekter“ aber durchaus wieder etwas unpolitischer werden. Eigentlich sollten die neuen Folgen am 23. August 2017 anlaufen, wie nun bekannt wurde, verlagert sich der US-Start jedoch in den September. Alle Infos zu South Park Staffel 21 fassen wir an dieser Stelle für euch zusammen.

South-Park-Fans müssen sich drei Wochen länger als geplant gedulden: Die 21. Staffel von South Park startet in den USA erst am 13. September 2017 auf Comedy Central, wie die Kollegen des Hollywood Reporters berichten. Wem nun wie Cartman höchstpersönlich die Hutschnur platzt, kann es ja mit einfrieren versuchen… hoffentlich gibt es in der Zukunft jedoch noch die aktuelle Fernsehunterhaltungskultur.

South Park: Staffel 21 ohne Donald-Trump-Witze?

Die 20. Staffel von South Park hatte die US-Wahl und ihr Resultat als übergreifendes Thema. Wie Serien-Schöpfer Trey Parker im Interview mit der Los Angeles Times verrät, will er aber lieber zum klassischen South-Park-Schema zurückkehren:

In dieser Staffel will ich wieder dahin zurück, dass Cartman sich als Roboter verkleidet und Butters veräppeln kann, denn das ist für mich der Haupaspekt von South Park: Kinder die Kinder sind und alberne und unverschämte Dinge tun

3.308
South Park We`ve been there

Insgesamt sei das Umschreiben und die Neuausrichtung nicht gerade spaßig gewesen für die Crew hinter South Park, auch weil die 20. Staffel auf einen Sieg von Hillary Clinton ausgerichtet war. Doch mit dem großen Fokus auf Trump, wurde South Park plötzlich fast zu einer Satire-Nachrichten-Show, wie Parker erklärt:

Wir sind in dieselbe Falle getappt, in die auch Saturday Night Live gefallen ist, wo es dann hieß: Alter, wir werden zu CNN. Wir werden zu ‚Schaltet ein um zu sehen, was wir über Trump sagen.‘ Matt und ich haben das gehasst, aber wir sind irgendwie darin stecken geblieben.

Parker ist dabei durchaus bewusst, dass sie dadurch wieder Zuschauer verlieren könnten, aber er will South Park anscheinend lieber so weiterführen, wie er und Matt Stone es für richtig halten und sich  – wie in den vergangenen zwanzig Jahren auch – nicht dem Druck der Masse hingeben:

Wir könnten sicher Werbetafeln aufstellen: ‚Schaut was wir nächste Woche mit Trump anstellen‘ und dadurch unglaubliche Einschaltquoten bekommen. Aber das interessiert mich einfach nicht.

South Park bis 2019 abgesichert

Auch wenn Matt und Trey schon öfter einen Schlussstrich unter South Park ziehen wollten, haben die beiden Serien-Schöpfer doch immer wieder Ideen, um die Serie auf das nächste Level zu hieven. South-Park-Fans müssen sich jedenfalls über die kommenden drei Jahre und Staffeln keine Sorgen machen, diese sind nämlich bereits bei Comedy Central sicher eingeplant.

Freut ihr euch auf die 21. Staffel von South Park? Was erwartet ihr von der neuen Staffel und wie können Matt und Trey die Serie noch verbessern? Schreibt uns eure Gedanken, Meinungen und Ideen in die Kommentare.

Bildquellen: Comedy Central, South Park Digital Studios

Neue Artikel von GIGA FILM