Space Invaders - Der Arcade-Klassiker kommt ins Kino!

Martin Beck
3

Jeder kennt "Space Invaders": Der Spieler navigiert am unteren Bildschirmrand eine Laserkanone, die mehrere Reihen Aliens dezimieren soll. Jene Aliens sind auch am Schießen, was den Spieler wiederum zum Ausweichen oder Ducken hinter schützenden Klötzchen zwingt. Wenn der Spieler getroffen wird oder die Aliens den unteren Bildschirmrand erreichen, ist der Spaß vorbei.

Space Invaders - Der Arcade-Klassiker kommt ins Kino!

Recht übersichtlich, nicht wahr? Was in Hollywood jedoch eher von Vorteil ist und demzufolge “Space Invaders”zu einem dicken Kinofilm aufbläst – produziert von Lorenzo di Bonaventura und Gigi Pritzker. Die einerseits freie Hand haben, was die inhaltliche Gestaltung angeht, aber andererseits auch nicht einfach die Schlichtheit der Vorlage übernehmen können.

Lorenzo di Bonaventura ist mehr oder weniger ein Spezialist für kindgerechte Popkultur aus den 80er Jahren, weil er bereits als Produzent bei den “Transformers”-Filmen und “G.I. Joe” anwesend war. Ebenfalls in Planung bei ihm befinden sich “Asteroids”, ebenfalls basierend auf dem gleichnamigen Arcade-Klassiker, und ein Remake von “Friedhof der Kuscheltiere”.

Gigi Pritzker (btw, ein echt cooler Name…) werkelt bei Odd Lot Entertainment, die unter anderem für “Drive”, den in Cannes viel gelobten Thriller mit Ryan Gosling, und “Ender’s Game”, einer Adaption des Science Fiction-Romans von Orson Scott Card, zuständig sind.

Noch ist nix fix, aber das Ding kommt, ob wir wollen oder nicht. Hollywood scheint immer mehr in der Vergangenheit zu wühlen und dabei die IQ-Latte immer weiter nach unten zu setzen. Hatten wir uns nicht darauf geeinigt, dass der endgültige Endpunkt in Sachen “HÄH – wie soll denn DARAUS ein Film entstehen!?” bereits mit “Battleship” (alias “Schiffe versenken”) erreicht wurde?

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz