Filmpark Babelsberg – Hollywood-Luft mit Berliner Schnauze, wa?

David und Martin waren auf Reisen und haben sich den Filmpark Babelsberg nahe Potsdam und Berlin angesehen. Das primäre Ziel dabei war das neue XD-Theater, wo man in 4D Zombies abknallen kann, doch insgeheim wollten wir natürlich entdeckt werden. Heute Giga und morgen die Welt – geschickt getarnt als Statistenrolle bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Filmpark Babelsberg – Hollywood-Luft mit Berliner Schnauze, wa?

Der Filmpark Babelsberg existiert seit 1991 und profitiert zunächst einmal von seinem klingenden Namen. Das Studio Babelsberg ist nach wie vor eine Top-Adresse für einheimische und internationale Filmproduktionen, wie aktuell z.B. “Unknown Identity“, “Wer ist Hanna?” oder “Anonymus“. Nichts liegt da näher, als Film auch als pure Unterhaltung aufzufassen und frei nach amerikanischen Vorbildern einen rummeligen Themenpark für die ganze Familie hochzuziehen.

Wohlgemerkt: Der Filmpark Babelsberg ist nicht unbedingt Disneyland. Wer schon mal in Paris oder Orlando die geballte Ladung amerikanischer Entertainment-Herrlichkeit genossen hat, wird angesichts des originalen Bauwagens aus der ZDF-Serie “” wahrscheinlich kaum in die Luft springen. In Babelsberg ist alles ein paar Nummern kleiner, überschaubarer und beschaulicher – was gar nicht unbedingt negativ gemeint ist, sondern einfach nur die Erwartung justiert.

David und Martin kommen an und rammeln ins XD-Theater
Gleich am Eingang bekommt man einen schnieken Lageplan in die Hand gedrückt und ein verhinderter Theaterschauspieler, verpackt in ein Cowboy-Kostüm, reisst die Karten ab. Der Filmpark Babelsberg gehört uns und nichts kann uns stoppen…bei unserem Schweinsgalopp Richtung XD-Theater, weil dort doch ZOMBIES AUFS ABKNALLEN WARTEN!

An vielen Stellen im Filmpark wird man ja eher nicht in Amerika erinnert, doch das nigelnagelneue XD-Theater, auch genannt Dome of Babelsberg, ist Orlando pur. Inmitten einer schicken blauen Kugel befinden sich 24 nach hinten ansteigende Plätze, eine fette 116 qm Leinwand klebt vor der Nase und die 3D-Brille, eine riesige Laser-Pistole und diverse Sicherheitsriegel schinden ebenfalls mächtig Eindruck. David und Martin sind glücklich und machen deswegen komische Gesichter.


Vor dem Innersten dieser Kugel steht natürlich eine lange Warteschlange und danach wartet ein geradezu bösartiger Merchandise-Bereich, doch Giga ist natürlich so wichtig, dass wir gleich durchgewunken werden. Bitteschön Platz nehmen, die Brille aufsetzen, die Waffe entsichern und dann gut festhalten. Sobald das Licht ausgeht, sitzt man in einem klapprigen Minenwagen und jagt durch knarzende Stollen. Ohne Vorwarnung düsen immer wieder Zombies und Skelette ins Blickfeld, die man dann abknallen muss. Rumpeldipumpel, die Sitze schütteln einen ordentlich durch und so langsam glüht der Zeigefinger. Zombies abknallen ist absolut geilo, vor allem wenn der “Ride” so rasant und spaßig umgesetzt ist wie hier.

Der Kniff bei dem XD-Theater ist das Laservisier mit einer eingebauten Kamera. Dank Hochgeschwindigkeits-Rendering entsteht keine wahrnehmbare Verzögerung, weil jeder Sitz eine eigene Kamera hat, die gesondert die Ergebnisse überträgt. Die Bilder und Sequenzen werden dabei nicht vorproduziert, sondern in Echtzeit gerendert, so dass jede Fahrt zu einem einmaligen Erlebnis wird. Das XD-Theater rockt, und zwar so sehr, dass wir am Ende am liebsten gleich nochmal wollen. Glänzende Kinderaugen in den Körpern gestandener Männer…und David, der alte Zockerpapst, verlässt natürlich den Saal als strahlender Sieger!

Weitere Themen: Jennifer Morrison, Leonard Nimoy, John Cho, Eric Bana, Zachary Quinto, Karl Urban, Simon Pegg, Zoe Saldana, Chris Pine

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz